F1-Junioren sichern sich 3 Punkte im Ortsderby gegen den FSV Basdorf am 19.04.2013

Am gestrigen Abend empfingen wir bei bestem Fußballwetter unsere Gäste vom FSV Basdorf zum Ortsderby in Wandlitz. Nach einer kurzen Mannschaftseinweisung und Erwärmung ging es kurz nach 17:00 Uhr raus auf unseren heimischen Kunstrasenplatz. Da die F2 zeitgleich gegen den FSV Bernau spielte, war die Platzanlage mit vielen mitfiebernden Eltern, Geschwistern und Fans gut gefüllt.

Pünktlich um 17:30 Uhr pfiff Schiedsrichter André Gutzeit die mit Spannung erwartete Partie an und zeigte, dass er in der Winterpause nicht aus der Übung gekommen ist. Das Spiel lief auf beiden Seiten ausgeglichen an. Wandlitz mit einer eher defensiven Aufstellung. Die Basdorfer jederzeit kontergefährlich. Die ersten Minuten waren auf beiden Seiten von viel Laufarbeit geprägt. Nach ca. 10 Minuten verlagerte sich das Spiel aber zunehmends in Richtung des Basdorfer Strafraumes. Wandlitz wurde zur spielbestimmenden Mannschaft und bekam mehr und mehr Möglichkeiten zum Torschuss, von denen der gut parierende Basdorfer Torwart noch eine Vielzahl abhalten konnte. Schließlich konnte sich Benni dann doch kraftvoll über die rechte Seite durchsetzen und den Führungstreffer für die Eintracht erzielen. Irgendwie merkte man unseren Jungs an, dass dieses Tor sehr wichtig für den Kopf war, denn das Spiel wirkte noch sehr verkrampft. Kurz vor der Halbzeitpause war es dann Ferdi, der einen „Mega-Pass“ aus dem Mittelfeld auf den Fuß von Robi im Sturm legte, der es sich nicht mehr nehmen ließ, diesen erfolgreich zum 2:0 zu verwandeln. Es gab noch weitere Tormöglichkeiten; insbesondere nach den vielen Eckstößen, die aber nicht verwandelt werden konnten. Somit ging es ersteinmal mit diesem Spielstand in die Halbzeitpause.

Wir waren mit der sportlichen Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Wir wussten aber auch, dass in puncto Zusammenspiel auf jeden Fall noch Luft nach Oben vorhanden war. Die Wandlitzer Abwehr; bestehend aus Theo und Oski war absolut stabil. Clemens im Tor eine ganz sichere Bank mit 100% fehlerfreien Abstößen, was besonders erfreulich war.

In der 2. Halbzeit konnten wir weiter unser Spiel fortsetzen. Mehr und mehr ließen die Basdorfer das Angriffsspiel der Eintracht zu. Bereits wenige Minuten nach dem Anpfiff konnte sich jetzt auch Ferdi über die linke Seite durchsetzen und zum 3:0 erhöhen. Der Spielstand eröffnete uns weitere Möglichkeiten zum Ausprobieren der Jungs auf verschiedenen Positionen. So kam Jannes auf die 6er-Position, Jarno in den Sturm und Tobi ins linke Mittelfeld. Und auch in dieser Konstellation funktionierte das Wandlitzer Zusammenspiel. Zur Mitte der 2. Halbzeit dann eine genaue Flanke von Benni über rechts auf Tobi, der es sich nicht nehmen ließ, zum 4:0 zu erhöhen. Trotz des eindeutigen Spielstandes muss den Basdorfern großer Respekt und Anerkennung zugesprochen werden. Zu keinem Zeitpunkt gaben sich unsere Gäste auf. Immer wieder versuchten sie in Richtung des Wandlitzer Tores zu kommen. Doch dort stand heute eine sichere Abwehr, die auch zeigte, dass sie aus der Verteidigung heraus ein Spiel eröffnen kann. Leider hatte sich der Basdorfer Torwart in der 2. Halbzeit auch noch verletzt, so dass unsere Gäste wechseln mussten. Kurz vor dem Abpfiff dann noch ein überraschender Torschuss von Ferdi, der zum Endspielstand von 5:0 für die Eintracht führte.

Fazit:

Am Ende ein verdienter Sieg für die Eintracht. Auch wenn noch nicht alles perfekt lief, waren insbesondere in der 2. Halbzeit viele schöne Spielzüge zu sehen. Besonders hervorzuheben dieses Mal unsere Abwehr und Clemens im Tor, die dafür sorgten, dass es zu keinem Gegentor kam. Im Ergebnis deshalb ein schöner Abend mit sehenswertem Kinderfußball. Dank auch an Schiedsrichter André Gutzeit für die souveräne Leitung des fairen Spiels und den vielen mitfiebernden Basdorfer Eltern. Wir Trainer haben uns für den Erfolg unserer Jungs sehr gefreut.

Für Wandlitz haben dieses Mal erfolgreich gekämpft: Clemens (Torwart), Oski, Theo, Tobi, Benni, Ferdi, Robi, Jannes, Jarno und Janni (C).

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.