1. Herren gewinnen Auftaktspiel

In einem Spiel, dass Trainer Matthias Händler im Nachgang mit: „Kein schönes Spiel, aber im Endeffekt verdiente drei Punkte für uns“ beschreiben würde, können die 1. Herren des 1. FV Eintracht Wandlitz am vergangenen Wochenende das Auftaktspiel der Landesklasse Nord beim FSV Forst Borgsdorf mit 1:2 für sich entscheiden.

Hatte man in der vergangenen Saison noch beide Aufeinandertreffen mit dem FSV Borgsdorf gewinnen können, lag die Messlatte entsprechend hoch, als sich die Mannschaft zum ersten Pflichtspiel der Saison aufmachte. Drei Punkte sollten her!

In einer sehr holprigen ersten Halbzeit schafften es die Wandlitzer Männer viel zu selten, die Spielkontrolle an sich zu reißen. Viele kleine, meist individuelle Fehler auf beiden Seiten führten dazu, dass kein richtiger Spielfluss entstehen konnte. Beide Mannschaften schafften es aber dennoch, sich Chance zu erarbeiten. Wandlitz hatte mehr Tormöglichkeiten, Borgsdorf aber die gefährlichste. Im 1 v. 1 konnte sich der Wandlitzer Torhüter Dominique Adam verdient machen, als er stark parierte und seiner Mannschaft so den 0:0-Pausenstand festhielt.

Im zweiten Spielabschnitt wurde das Spiel aus Wandlitzer Sicht dann zwingender. In der Pause war Roman Schmidt für Ron Kruggel ins Spiel gekommen, und konnte direkt in der 54. Minute den ersten Treffer der Partie auf sein Konto schreiben. Auf der rechten Seite konnte er sich im Sprintduell gegen zwei Verteidiger durchsetzen und den Ball links unten im Tor unterbringen. Mit der Führung im Rücken spielte Wandlitz spürbar befreiter auf und konnte Borgsdorf in der eigenen Hälfte festschnüren. In der 67. Minute war es dann der soeben eingewechselte Pascal Sorgatz, der sich auf der linken Seite durchsetzen konnte und den Ball flach in den Strafraum brachte. Dort wartete der schon einschussbereite Paul Roller, der aber das Auge für den noch etwas besser stehenden Jan Grosser hatte. Dieser konnte unbedrängt aus fünf Metern zum 2:0 einschieben.

In der Folge verpasste es Wandlitz das Spiel zuzumachen und brachte sich immer wieder durch eigenen Fehler selbst in Bedrängnis. In der 84. Minute hieß es nach einem Foul von Innenverteidiger Daniel Langrock, der mit gelb-rot vom Platz musste, Elfmeter für Borgsdorf. Langrock hatte noch in der ersten Halbzeit eine gelbe Karte auf sich genommen, um Mitspieler Felix Fritzsche vor einer möglichen roten Karte zu bewahren, und musste jetzt dafür seinen Tribut zahlen. Vincent Lipp konnte den Elfmeter zum 1:2-Anschlusstreffer verwandeln und so wurde es die letzten fünf Minuten noch einmal spannend. Borgsdorf warf alles nach vorne, schaffte den Ausgleich aber nicht mehr.

Bedanken kann sich die Mannschaft bei Torwart Dominique Adam, der ein ums andere Mal überragend parierte und somit die drei Punkte festhielt.

Im ersten Spiel der neuen Saison zeigen die 1. Herren ihr Potenzial, können es aber noch nicht ganz ausschöpfen. Nach zwei Niederlagen in Saisonauftaktspielen in Folge startet Wandlitz nun wieder mit einem Sieg in die neue Spielzeit.

Im ersten Heimspiel trifft die Mannschaft am kommenden Samstag, den 24.08.2019 auf die Falkenthaler Füchse. Nach zwei Siegen aus der vergangenen Saison und dem Auftaktsieg im Rücken, sollte das Ziel der Mannschaft klar sein. Anpfiff ist um 15.00 Uhr in der Eintracht-Arena.

Über den Autor

Florian Schweitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.