A-Junioren mit Auswärtssieg in Ludwigsfelde

Die A-Junioren der SG Wandlitz/Basdorf/Klosterfelde hatten heute (12.09.) in der Landesliga die erste lange Anreise zu den Sportfreunden vom Ludwigsfelder FC. Pünktlich um 11:00 Uhr pfiff Schiedsrichter Nils Staubitz den sportlichen Vergleich mit dem Oberliga-Verein auf der beeindruckenden Sportanlage im Waldstadion Ludwigsfelde an. Unsere Jungs brauchten einige Minuten, um mit dem feuchten Untergrund zurechtzukommen und ins Spiel zu finden. Entscheidend war, dass wir von Anfang an Druck auf Ball und Gegner aufbauten. So konnte man vom Spielfeldrand ein munteres Auf und Ab registrieren, ohne dass sich zunächst eine spielbestimmende Mannschaft herausbildete.

Das änderte sich in der 19. Minute, als sich Justin nach einem tollen Schnittstellenpass durchsetzen und den Führungstreffer erzielen konnte. Keine zwei Minuten später war Justin wieder zur Stelle und erzielte das 2:0. Zu diesem Zeitpunkt zeichnete sich eine spielerische Überlegenheit für unser Team ab. Unsere Jungs zeigten guten Offensivfußball und gelangten immer wieder gefährlich in den gegnerischen Strafraum. In der 37. Minute setzte sich Justin erneut über die rechte Seite durch und erzielte aus physikalisch unmöglicher Position seinen 3. Treffer und damit einen lupenreinen Hattrick. Gratulation!!! Damit ging es in die Halbzeitpause.

In der 2. Spielhälfte machten unsere Jungs da weiter, wo wir aufgehört haben. Druckvolles Spiel gegen Ball und Gegner. Wir erzielten zwar keinen weiteren Treffer; dafür behielten wir aber das Spiel in der Hand. Es wäre fast ein Sieg geworden, der voll und ganz nach unserem Geschmack war, wenn da nicht die letzten sechs Minuten gewesen wären. Fast sah es so aus, als würden unsere Jungs einen Gang zurückschalten und sich auf dem Spielstand ausruhen zu wollen. Das machte den Gegner unnötig stark und so ließen die beiden Anschlusstreffer auch nicht lange auf sich warten. Dementsprechend wurde auch das Spiel ruppiger, wobei auch hier festzustellen war, dass der Schiedsrichter die Begegnung souverän leitete und bei einem A-Juniorenspiel ohne Karten auskam. Nach 91 Minuten war endlich Schluss und wir konnten uns über die nächsten drei Punkte freuen. Besonders gut gefallen hat uns heute das Zusammenspiel auf allen Positionen und der unbedingte Wille zu siegen. Davon bitte gerne auch am nächsten Sonntag mehr davon, wenn der Tabellenzweite aus Wittenberge/Breese in die Eintracht-Arena kommt. Glückwunsch Jungs zu diesem schönen Sieg und Eurer Leistung.

Über den Autor

Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.