A-Junioren mit bitterer Heimniederlage

Im gestrigen Heimspiel gegen den Tabellenführer Grün-Weiß Ahrensfelde mussten die A-Junioren der SG Wandlitz/Basdorf/Klosterfelde eine bittere Niederlage hinnehmen. Leider konnten unsere Jungs damit nicht den guten Lauf der letzten Wochen fortsetzen. Das Unheil zeichnete sich schon ein paar Tage vorher ab, als klar war, dass der Kader aufgrund vieler erkrankter und verletzter Spieler dezimiert sein wird. Dabei sah es bis zur 24. Minute nicht schlecht aus. Wir spielten absolut auf Augenhöhe mit dem Ligaprimus und hatten mehrfach die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Nur blieben wieder viele Chancen ungenutzt. Zwei Individualfehler führten schließlich dazu, dass der Gast mit zwei Toren Vorsprung in die Halbzeitpause ging. Dass unsere Jungs sich mit diesem Spielstand nicht zufriedengeben wollten, zeigten die ersten Minuten der 2. Halbzeit. Gleich mehrere Großchancen für den Anschlusstreffer blieben ungenutzt. Der Gast aus Ahrensfelde agierte cleverer, ohne die faire Spielweise aufzugeben. Ab der 64. Minute gaben wir das Spiel komplett aus der Hand und kassierten dafür drei weitere Gegentreffer. Am Ende zeigte die Anzeigentafel aus Sicht der SG 0:5. Das ist natürlich bitter und bei diesem Ergebnis ist es schwer, noch etwas Positives aus dem Spiel mitzunehmen. Einzelne Spieler haben gestern eine sehr gute Leistung abgerufen; es gab aber auch Totalausfälle in unseren Reihen. Auf jeden Fall haben wir als Mannschaft nicht gut auf dem Platz funktioniert. Das ist aber Voraussetzung und umso wichtiger, wenn man gegen den Tabellenführer spielt. In der Draufsicht war es eine sehr faire Begegnung, die vom Unparteiischen Giese problemlos geleitet wurde. Wir müssen abermals mit einer schmerzlichen Niederlage umgehen lernen. Daher Abhaken!!! Nach Vorne schauen!!! Weiterkämpfen!!! Die Woche steht ganz im Fokus der Vorbereitung auf das nächste Punktspiel gegen den FC Borussia Brandenburg.

Über den Autor

Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.