A – Junioren mit dem Pokalsieg im Blick

Nachdem bei den A – Junioren in den letzten Spielen in der Meisterschaft, nach dem bereits geschafften Aufstieg, die Luft raus war und die Ergebnisse dementsprechend weniger positiv waren, zeigen sie sich nun wieder auf den Punkt konzentriert. Am vergangen Sonntag besiegten sie die Mannschaft der SG Bergfelde/ SV Glienicke/ Birkenwerder BC souverän mit 8:1 und stehen somit im Pokalhalbfinale. Somit wahren sie sich die Chance bei zwei weiteren Siegen auf das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg.

Die Befürchtungen vor der Partie am vergangenen Sonntag bei Trainern und Eltern waren doch schon etwas größer, dass es die Jungs der A – Junioren nicht schaffen würden, nach schwächeren Leistungen in der Meisterschaft, sich punktgenau zu motivieren.

Diesen Befürchtungen zu trotz zeigten sich die Jungs von der ersten Minute an konzentriert und hatten von Anfang an Spiel und Gegner im Griff. Auch nachdem man bereits in der 8. Minute nach einem Freistoß und folgendem abgefälschten Schuss mit 0:1 in Rückstand geriet, ließen sich die Jungs nicht aus der Ruhe bringen. Bereits fünf Minuten später war es Steffen Henning, der mit einem satten Schuss aus der Distanz zum 1:1 ausgleichen konnte. In der Folge erhöhten die Wandlitzer weiter den Druck und konnten in der 21. Minute durch Roman Schmidt mit 2:1 in Führung gehen. Nur zwei Minuten später war es wieder Roman, der bei einem Freistoß am höchsten stieg und somit auf 3:1 erhöhen konnte. Danach kontrollierten die Wandlitzer im Großen und Ganzen das Spiel, mussten aber immer wieder aufpassen, da es der Gegner gefühlt schaffte, aus jedem Angriff einen Freistoß herauszuholen. Diese verpufften jedoch entweder in der Mauer oder der Wandlitzer Torwart konnte parieren.

Nach der Pause zeigte sich ein kaum verändertes Spiel und bereits neun Minuten nach Wiederanpfiff, in der 54. Minute, war es wieder Steffen Henning, der mit seinem zweiten Tor zum 4:1 erhöhte. Nun konnten die Wandlitzer mit dieser komfortablen Führung im Rücken ein wenig das Tempo rausnehmen und Ball und Gegner laufen lassen. In der 72. Minute sah dann ein gegnerischer Verteidiger nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte und in der Folge stellte der Gegner auf eine Dreierkette in der Verteidigung um. Dies eröffnete den Wandlitzer Offensiv-Spielern mehr Räume und so war es ebenfalls in der 72. Minute, als Spielmacher Adrian Fischer zum 5:1 traf. Für ihn ein ganz besonderes Tor, das es sein erstes war. Nun war auch das letzte Fünkchen Hoffnung beim Gegner verloren und dies, gepaart mit der WAndlitzer Spielfreude führte im Anschluss dann zum 6:1 durch Max Heyne (73. Minute) und zum 7:1 durch Ron Kruggel (77. Minute). Kurz vor Schluss in der 89. Minute war es dann Niklas Krüger, der im Strafraum bedient wurde und den Ball zum 8:1-Endstand einschob. Auch hier war die Freude über das erste Saisontor groß.

Mit diesem Sieg ziehen die A -Junioren in das Pokalhalbfinale ein und es fehlen nun noch zwei weitere Siege zum großen Ziel – dem Double. Den nächsten Schritt, diesem Ziel entgegen, können die Jungs bereits am kommenden Sonntag machen. Hier trifft man um 11.00 Uhr in gegnerischem Haus auf die SV Grün-Weiss Ahrensfelde.

Über den Autor

Florian Schweitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.