A-Junioren mit makelloser Bilanz

Heute (19.03.) stand für die A-Junioren der SG Wandlitz/Basdorf/Klosterfelde das letzte Spiel der Hinrunde an. In Dallgow mussten unsere Jungs gegen den amtierenden Tabellenzweiten antreten. Bislang legte man in 2022 eine makellose Bilanz vor. Aus allen drei Testspielen ging unser A-Team ungeschlagen hervor und in den letzten drei Pflichtspielen holten wir die maximale Punktzahl. Außerdem stimmten uns die Trainingsbeteiligung der letzten Wochen und die Einstellung der Jungs verhalten optimistisch. 

Mit dem Anpfiff ging es hart zur Sache auf dem Platz. Dallgow hatte sich offensichtlich ein frühes Pressing vorgenommen und stand zunächst sehr hoch. Darauf waren wir vorbereitet. Wir mussten einfach nur gegenhalten und selbst Akzente setzen. Das gelang trotz unserer defensiver Ausrichtung sehr gut, so dass der Gastgeber nach einigen Minuten gut beraten war, einen Gang zurückzuschalten. Leider blieb während des gesamten Spiels der sehenswerte Juniorenfußball etwas auf der Strecke. Das lag einerseits an der beengten Spielfläche und andererseits an der von beiden Teams mit absolutem Willen geführten leidenschaftlichen Begegnung. So waren beiden Halbzeiten von vielen Fouls und Neckereien geprägt, die den Schiedsrichter heute gut forderten.

Der Führungstreffer in der 18. Minute gelang schließlich Niklas K. mit einem Fernschuss der Kategorie Traumtor. Diese Führung wollten wir nicht mehr aus der Hand geben. Und dafür arbeiteten alle Spieler bis an ihre Leistungsgrenze. Es gab nur eine Richtung und das war das gegnerische Tor. Mit der knappen Führung ging es aber erstmal in die Halbzeitpause. 

Die Halbzeitpause verbrachten wir hochkonzentriert in der Kabine. Wir gingen nochmal einige taktische Feinheiten durch; beließen die Aufstellung aber wie in der 1. Spielhälfte. Ein Blick in die Gesichter der Jungs ließ zu diesem Zeitpunkt einen absoluten Siegeswille erkennen. Gänsehautmoment. Wenige Minuten später waren wir schon wieder auf dem Spielfeld. Noch einmal 45 Minuten auf die Zähne beißen. Der Gastgeber hatte sich offensichtlich auch noch einiges vorgenommen. Leider war das nicht immer besonders sportlicher Natur. Da waren Hände im Gesicht, es wurde an der Kleidung gezogen und so manch ein Spruch hat auf dem Fußballplatz auch nichts zu suchen. Immerhin bekamen die Zuschauer eine intensive 2. Spielhälfte geboten.

In der 85. Minute erwischte es dann unseren gelb vorbelasteten Lenny, der nach einer weiteren Gelben vorzeitig vom Platz musste. Für die Entscheidung sorgte schließlich Robert mit seinem Tor in der 88. Minute, dem ein sehr schönes Zuspiel von Endrick über die linke Seite vorausgegangen war. Wer gedacht hatte, das wars, lag allerdings falsch. Der Gastgeber aus Dallgow hatte nun den Schiedsrichter auserkoren und lud durch weitere unschöne Bemerkungen zu einer richtigen Kartenflut ein. Im Ergebnis gab es noch eine gelb/rote und eine glatt rote Karte für Dallgow. Nach 90 Minuten war der Spuk vorbei und der Jubel bei unseren Jungs riesig. Mit dem Trainingsfleiß und der Leidenschaft der letzten Wochen haben wir uns in den Wettbewerb zurückgekämpft und stehen aktuell auf dem 2. Tabellenplatz in der Landesliga Nord. Dazu allen Spielern und Eltern, die heute mitgefiebert haben, einen ganz herzlichen Glückwunsch. Die Jungs dürfen mit Recht sehr stolz auf ihre Entwicklung sein. Und JA; es darf jetzt gefeiert werden!!!

Wie geht es weiter? Wir müssen jetzt die restlichen Spiele der anderen Mannschaften bis zum 03.04.2022 abwarten. Anschließend wird der Landesverband die neuen Spielpläne erstellen. Bis dahin heißt es fleißig weiter trainieren und im Team immer besser zu werden. 

Über den Autor

Die Redaktion

1 thought on “A-Junioren mit makelloser Bilanz”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.