A-Junioren unterliegen Fortuna Babelsberg

So trübe, wie das heutige Herbstwetter, endete auch das Spiel der A-Junioren der SG Wandlitz/Basdorf/Klosterfelde in der Landesliga Nord gegen Fortuna Babelsberg. Will man der Begegnung zwanghaft positive Erinnerungen abgewinnen, dann bleiben zumindest zwei Eindrücke: Die Zuschauer in der Eintracht-Arena bekamen heute insgesamt 7 Tore geboten. Und unsere Jungs gingen in der 8. und 9. Minute durch Tore von Justin und Niklas frühzeitig in Führung. Leider nutzten wir diese anfängliche Dominanz nicht, um die Führung auszubauen. Stattdessen ließen wir unseren Gegner erstarken und ermunterten ihn in der 1. Halbzeit gleich noch drei Tore zu erzielen. Das war schon bitter!

Nach der Halbzeitpause kamen wir gut motiviert aus der Kabine und schossen gleich in der 48. Minute den Ausgleich zum 3:3. Und dann wurde es kurios auf dem Platz. Es drängte sich mehr und mehr der Eindruck auf, dass der Unparteiische einseitig und nur noch zum Nachteil der Spielgemeinschaft entschied. So entstand vollkommen unnötig eine plötzliche Unruhe auf dem Platz und die üblichen “Neckereien” unter den Feldspielern begannen. Eine klare Linie war nun von Seiten des Unparteiischen überhaupt nicht mehr erkennbar. Er hatte die Leitung des Spiels vollkommen aus der Hand gegeben. Das animierte den Gast aus Babelsberg zu manch oscarverdächtiger “Schwalbe”, die natürlich auch nicht geahndet wurde. Da war das unglückliche Eigentor in der 71. Minute nur symptomatisch für die gesamte 2. Halbzeit. Die Spielgemeinschaft kassierte insgesamt 4 gelbe und zwei gelb/rote Karten. Man sehnte sich eigentlich nur nach dem Abpfiff. So dachte der Unparteiische scheinbar auch und pfiff die von ihm angezeigte Nachspielzeit vorzeitig ab. Wir werden uns natürlich selbstkritisch mit dieser Niederlage auseinandersetzen und hoffentlich die richtigen Rückschlüsse ziehen. Das gehört sich so! Und dann werden wir uns zielgerichtet auf die nächste Begegnung am kommenden Sonntag (14.11.) in Hennigsdorf vorbereiten.

 

Über den Autor

Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.