A-Junioren unterliegen GW Ahrensfelde

Die A-Junioren der SG Wandlitz/Basdorf/Klosterfelde waren im heutigen Auswärtsspiel zu Gast bei GW Ahrensfelde. Auch wenn die Begegnung vom Ergebnis her mit 0:6 deutlich (und damit auch verdient) an den Gastgeber ging, sahen wir heute eine wesentlich bessere Mannschaftsleistung von unseren Jungs, als im letzten Punktspiel. Dem frühzeitigen Pressing des Gegners stemmten wir uns mit aller Macht entgegen. So spielten wir auf Augenhöhe mit dem Gastgeber, der allerdings in der Chancenverwertung wesentlich effektiver war, als die Spielgemeinschaft. So sah es auch der gegnerische Trainer und kommentierte den Halbzeitstand von 0:2 mit den Worten „Es hätte eigentlich 2:2 stehen müssen“. Und damit hatte er absolut recht. Zur Halbzeitpause waren wir in Summe sieben Mal gefährlich in den gegnerischen Strafraum eingedrungen, ohne erfolgreich abzuschließen. Somit war der Ausgang des Spiels lange Zeit offen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit wurden wir mit einem Elfmeter bestraft, den der Gegner eiskalt verwandelte. Das Spiel wendete sich zu unseren Ungunsten und der Gastgeber übernahm mehr und mehr Spielanteile. Trotzdem gaben unsere Jungs nicht auf und wir kamen noch das eine oder andere Mal gefährlich vor den gegnerischen Kasten. Das Hauptproblem mit der Chancenverwertung blieb allerdings weiterhin bestehen. Besonderer Erwähnung bedarf heute die Torwartleistung von Clemens, der seiner Mannschaft mit vielen sehenswerten Paraden weitere Gegentore ersparte. Beim Spielstand von 0:6 für den Gastgeber erfolgte der Abpfiff.

Welche Lehren ziehen wir aus dem Spiel? Auch wenn es heute von der Einstellung der Mannschaft zum Spiel schon wesentlich besser aussah, sind wir weiterhin in der Findungsphase und haben noch nicht die richtigen Mittel gefunden, um mit dem deutlich körperintensiveren und taktisch geprägten Verhältnissen in der zweithöchsten Spielklasse bei den A-Junioren mitzuhalten. Meist sind es kleine Unachtsamkeiten, die zu individuellen Fehlern und letztlich den Gegentoren führten. Die Hauptaufgabe wird also darin bestehen, diese Fehler abzustellen und an der Chancenverwertung zu arbeiten. Das nächste Punktspiel findet am kommenden Freitag (03.09.) gegen den BSV Rot-Weiß Schönow statt. Anpfiff ist um 19:00 Uhr in der Eintracht-Arena. Die SG Wandlitz/Basdorf/Klosterfelde freut sich über jede Unterstützung vom Spielfeldrand.

  

Über den Autor

Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.