A-Junioren unterliegen Löwenberg

So trüb wie das Wetter war auch der heutige Einstieg der A-Junioren der SG Wandlitz/Basdorf/Klosterfelde in den Punktspielbetrieb. Mit einer bitteren 0-4 Niederlage startete das Team in den Punktspielbetrieb der Landesliga und so manch einer wird spätestens heute gemerkt haben, dass es in dieser Spielklasse kein Zuckerschlecken ist. Dabei begann es nicht schlecht für unsere Jungs. Die ersten zehn Minuten bewegte man sich fast nur in der gegnerischen Hälfte; bloß mit der Chancenverwertung klappte es wieder mal nicht. Obwohl kein richtiger Grund erkennbar war, stellten wir anschließend das Spielen ein und ließen den Gegner erstarken. Und der ließ sich nicht lange bitten. In der 17. Minute musste Jannick nach einer Standartsituation das erste Mal hinter sich greifen. Bis zur Halbzeit erhöhte Löwenberg noch bis zum 0:3. 

Die 2. Halbzeit war zumindest von unserem Bemühen geprägt, mehr zum Ball zuarbeiten. Aber Bemühen alleine reicht nicht. Löwenberg spielte viele Situationen cleverer und im Ergebnis effektiver aus. Die Vorentscheidung kam dann in der 68. Minute mit dem vierten Gegentreffer. Beherzt aber letztlich chancenlos waren unsere Jungs bis zum Abpfiff um Ergebnisbeschönigung bemüht. Nach 90 Minuten kam endlich der erlösende Abpfiff. Das war kein guter Einstand für uns und erinnert ganz stark an die Saison 2017/18, als wir damals junger Jahrgang waren und das erste Mal auf Großfeld spielten. Wir werden Woche für Woche hart weiter trainieren müssen, um in die Saison zu finden und die sportliche Herausforderung anzunehmen. Schon am nächsten Wochenende gibt es die nächste Möglichkeit, zu zeigen, dass wir es deutlich besser können. 

 

 

 

Über den Autor

Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.