Abriss des „Glaskastens“ nimmt konkrete Züge an

Die Tage des alten „Glaskastens“ in der Eintracht-Arena sind gezählt. Für den Bau des neuen Sozialgebäudes muss er jedoch weichen. Wir tun dies jedoch nicht ohne den nötigen Respekt vor der handwerklichen Leistung, die viele gestandene Vereinsmitglieder in der Zeit seiner Errichtung zwischen März bis Juni 2000 an den Tag legten.

Was zunächst nur als überdachte Tribüne geplant war, wurde in den folgenden Jahren immer wieder baulichen Veränderungen unterzogen. Der Begriff „Glaskasten“ entstand in Anlehnung an die nachträglich angebrachten großflächigen Fensterscheiben, die Zuschauern bei ungemütlicher Witterung Schutz boten.

Im Juni/Juli 2021 soll der Abriss erfolgen, um Baufreiheit für das neue Sozialgebäude zu schaffen. Sollte Jemand noch Besitzansprüche am Inventar oder Zubehör geltend machen oder Bauteile privat verwenden wollen, so ist dieses dem Vorstand anzuzeigen und bis einschließlich 31.05.2021 selbständig abzuholen. Nach diesem Termin wird die fachgerechte Entsorgung eingeleitet. Euer Vorstand.

Über den Autor

Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.