B-Junioren im Punktspiel gegen FSV Bernau – Freundschaft ruhte für 80 Minute

Die B-Junioren der SG Wandlitz/Basdorf/Klosterfelde empfingen heute auf dem heimischen Kunstrasenplatz vor großartiger Zuschauerkulisse den Tabellenführer vom FSV Bernau. Die Favoritenrolle war vor dem Spiel klar verteilt. Die Bernauer dominierten vor dem Spiel mit dem sagenhaften Torverhältnis von 66:5 die Landesklasse Ost, wie kein anderes Team. Vor dem Spiel wurde noch einmal kurz mit dem Gegner abgeklatscht, denn die Jungs kennen sich teilweise schon über 10 Jahre aus dem Spielbetrieb.

Ab 11:00 Uhr ruhte die Freundschaft aber für 80 Minuten. Mit dem Anpfiff brannten die Bernauer ein Feuerwerk an Offensivfußball ab, dass man es als Zuschauer mit der Angst bekam. Nach wenigen Minuten hatten wir die Situation aber wieder im Griff und konnten mit unserer Offensive ebenfalls Akzente setzen, so dass der Tabellenführer einen Gang zurückschalten musste. Bis zur Halbzeit bekamen die Zuschauer ein taktisch geprägtes Spiel zu sehen, in dem sich der FSV überwiegend in Ballbesitz befand, aber daraus kein Kapital schlagen konnte. Bedanken konnten sich die Spieler der SG bei ihrem Torwart Jannick, der mit großartigen Reflexen sein Team im Spiel hielt. Torlos ging es zunächst in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff ging es munter weiter auf dem Platz. In der 42. Minute ging die SG mit einem Traumtor in Führung. Riesenjubel auf dem Platz. Eine Minute später betretenes Schweigen, denn den Gästen gelang der sofortige Ausgleich. Das Spiel lief weiter mit hohem Tempo, vielen Zweikämpfen und sehenswerten Spielzügen. Der FSV mit der besseren spielerischen Veranlagung, die SG mit mehr Leidenschaft und mannschaftlicher Geschlossenheit. Die Führung in der 58. Minute für die Gäste aus Bernau deshalb auch nur eine Zwischenbilanz in einem spannenden Spiel und noch keine Entscheidung. Das hohe Tempo konnten offensichtlich nicht alle Bernauer Spieler mitgehen. Immer wieder gingen Spieler in den Reihen der Gäste mit Krämpfen zu Boden. In der 73. Minute gelang der SG schließlich nach einem Standard der nicht unverdiente Ausgleich. Nach 82 Minuten beendete Schiedsrichter Meyer die Begegnung.

Einen großen Respekt vor der sportlichen Leistung beider Mannschaften heute auf dem Platz. Was die Jungs da heute gezeigt haben, war großartiger Nachwuchsfußball. Dafür steht man auch am Sonntag gerne mal früher auf. Dem Tabellenführer zwei Punkte abzunehmen und zwei Gegentreffer zu setzen, gelang bislang keinem anderen Team der Liga. Deshalb einen ganz großen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft. Das habt ihr heute richtig gut gemacht. Wir sind sehr stolz auf Euch!!!

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.