D-Juniorinnen dominieren Turbine Potsdam

Anlässlich des 10. Spieltages der Landesliga empfingen unsere D-Juniorinnen am gestrigen Samstag (26.03.) die Mannschaft von Turbine Potsdam.

Beim Hinrundenspiel konnte man Turbine knapp besiegen, aber ein Selbstläufer sollte das Spiel nicht werden, das war von Anfang an klar. Unsere Wandlitzer Mädels waren also gewarnt und es galt sich nicht auf vergangenen Ergebnissen auszuruhen, sondern alles für den nächsten Sieg zu geben. Man wollte zunächst in der Defensive kompakt stehen, wenig Torchancen vom Gegner zulassen, aber trotzdem auch in der Offensive Akzente setzen. Dank guter Ergebnisse in den letzten Wochen brauchte man sich auch im Angriffsspiel nicht verstecken.

In der 1. Halbzeit verteidigten die Wandlitzerinnen gut und ließen Turbine keinerlei Torchancen. Mit vielen schönen Pässen kombinierte man sich immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste und es gelang vor der Halbzeitpause zwei Tore zu erzielen. In der kurzen Pause wurden viele Kleinigkeiten angesprochen und vorgegeben was in Hälfte 2 besser laufen sollte. Wie in den letzten Spielen zuvor, versuchte die Mannschaft diese Vorgaben nach dem Wiederanpfiff direkt umzusetzen. Sicherlich gelang nicht alles, aber man sah wieder eine Steigerung und belohnte sich folgerichtig mit drei weiteren Toren. Besonders erwähnenswert war, dass man gegen diesen starken Gegner wenig richtige Torschussmöglichkeiten zuließ und am Ende kein Gegentor kassierte.

Die D-Mädchen zeigten auch gestern wieder eine hervorragende Mannschaftsleistung, die Vorfreude auf die nächsten Spiele macht. Sie haben sich klasse entwickelt und spielen mittlerweile einen absolut sehenswerten und leidenschaftlichen Fußball, mit dem sich nur noch wenige andere Teams in der höchsten Spielklasse des Landes Brandenburg vergleichen können. Nun steht am nächsten Wochenende ein weiteres wichtiges Spiel für die Mannschaft an, denn es geht am Sonntag zum aktuell Erstplatzierten nach Ludwigsfelde. Ähnlich wie beim heutigen Spiel, erwarten wir eine herausfordernde Begegnung, die darüber entscheiden wird, wer die besten Chancen auf den Landesmeistertitel haben wird. Dazu wünschen wir dem Team und seiner Trainerin Alice Paarmann maximale Erfolge.

 

Über den Autor

Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.