D-Juniorinnen stehen im Landespokalfinale

Bei strahlendem Sonnenschein empfingen unsere D-Juniorinnen heute (12.03.) die Mannschaft aus Neuenhagen für das anstehende Halbfinale im Landespokal. Es sollte an diesem Tag um alles gehen, schließlich wollten die Wandlitzer Mädels das Spiel für sich entscheiden, um in das Landespokalfinale einziehen. Dank des schönen Wetters kamen etliche Zuschauer und unterstützten unsere Juniorinnen. Diese sahen besonders zu Beginn eine sehr nervöse Wandlitzer Mannschaft, die jedoch von Minute zu Minute besser ins Spiel kam. Im Ligaspiel konnte man gegen Neuenhagen noch nicht richtig überzeugen, jedoch lag diese Begegnung schon lange zurück und bekanntermaßen hat der Pokalwettbewerb seine eigenen Regeln. Die Mädels sollten den Gegner also nicht unterschätzen, zu Beginn defensiv kompakt zu stehen und gut in die Zweikämpfe kommen. Dies gelang nach wenigen Spielminuten immer besser und es zeigte sich deutlich, dass unsere Juniorinnen unbedingt das Spiel für sich entscheiden wollten. Es wurde um jeden Ball gekämpft und immer mehr ansehnliche Torchancen herausgespielt. Folgerichtig ging es mit einem knappen und verdienten Vorsprung in die Halbzeit. In der 2. Hälfte ließen unsere Mädels dann wirklich keine Zweifel mehr zu und fingen hochmotiviert da an, wo sie aufgehört hatten. Man ließ Neuenhagen keinen Raum mehr und zwang den Gegner konsequent zu Fehlern im Aufbauspiel. Auch in der Defensive stand man weiterhin stabil und gewann die wichtigen Zweikämpfe. Es folgten viele tolle Passstafetten und ansehnlich herausgespielte Torchancen, die mit mehreren schönen Toren belohnt wurden. Als der Unparteiische dann beim Stand von 9:1 abpfiff, war die Freude riesig über den Einzug unserer D-Juniorinnen in das Landespokalfinale. Sie krönten damit vor allem ihre bisher hervorragend gespielte Saison und zeigten wieder einmal eine tolle Teamleistung auf dem Feld. Nun blicken wir gespannt auf das Finale, welches planmäßig Ende Mai stattfinden wird. Der Gegner wird entweder der 1. FFC Turbine Potsdam oder der Ludwigsfelder FC sein. Ein besonderer Dank gilt auch heute wieder unseren Eltern und allen die unsere Mädels heute wieder angefeuert haben.

Über den Autor

Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.