D1-Junioren erfolgreich gegen FC Strausberg

Am letzten Samstag (24.09.) empfingen wir mit dem FC Strausberg den amtierenden Meister bei den D-Junioren in der Landesliga Ost. Ein Blick auf die Tabelle verriet allerdings, dass die Strausberger Startschwierigkeiten in der neuen Saison hatten. Dennoch hieß es wachsam sein für uns und weiter auf den guten Trainingsleistungen aufzubauen.

Pünktlich um 10:00 Uhr wurde das Spiel vom offiziell angesetzten Schiedsrichter Marius Böttcher eröffnet. Zu unserer Freude stimmte die Körpersprache unserer Jungs von der ersten Sekunde an. So konnten wir frühzeitig Druck aufbauen und wichtige Akzente setzen. Allerdings stimmte die Passgenauigkeit noch nicht, weshalb viele Chancen in diesen Minuten verpufften. Strausberg wirkte ebenfalls motiviert und jederzeit bemüht in die Nähe unseres Strafraumes zu kommen. So konnten wir von Beginn an eine spannende und kämpferische Partie erleben. Der Durchbruch gelang uns in der 8. Minute mit dem 1:0 durch den gerade eingewechselten Ferdi. Keine Minute später war es Janco, der nach Vorlage von Ferdi unhaltbar zum 2:0 nachsetzen konnte. Mit viel Laufarbeit und guter Verteidigung gelang es uns, das Ergebnis in die Pause zu nehmen.

Als hätte es die Pause nicht gegeben, stürmten beide Teams mit dem Anpfiff wieder auf den Ball los. Die Jungs setzten unsere Vorgaben aus der Halbzeitpause sehr gut um. Schon in der 35. Minute konnte Ferdi zum 3:0 erhöhen. Besonders gut gefiel uns in diesen Minuten die Spieleröffnung über die Torwarte. Durch geschickte Abstöße konnten wir uns jetzt regelmäßig in Überzahl bringen, wodurch sich wichtige Chancen nach Vorne ergaben. Das haben die Jungs wirklich sehr gut gemacht. Trotz guter Spielführung gelang unseren Gästen in der 40. Minute aber trotzdem der Anschlusstreffer. Viel zu lange bewegten sich die gegnerischen Angreifer mit dem Ball am Fuß in unserem Strafraum und konnten letztlich das Leder auch erfolgreich versenken. Abermals war es Ferdi, der uns in der 45. Minute zum 4:1 schoss. Wer gedacht hatte, dass die Strausberger jetzt resignierten, der sollte eines Besseren belehrt werden. Keine Minute später zappelte der Ball schon wieder in unserem Netz. Das Spiel wirkte in diesen Sekunden unruhig und hitzig und konnte erst durch abgeklärtes Handeln unserer Abwehr wieder in die richtigen Bahnen gebracht werden. Die Spielentscheidung führte dieses Mal Maurice in der 55. Minute herbei, der nach einer Traumecke von Ferdi das Leder unhaltbar und sehenswert einköpfte. Die Strausberger wirkten geschlagen. Wir gaben noch einmal richtig Gas und mit schönen Spielzügen gelang es Tristan über die linke Seite zum 6:2 und 7:2 abzuschließen.

Fazit:

Aus einer respektvollen Partie gingen unsere Jungs verdient als Sieger vom Platz. Es war ein Sieg, der hart erarbeitet werden musste. Über weite Teile der Spielzeit war es ein ausgeglichenes Duell, das erst in den letzten Minuten entschieden wurde. Auf Wandlitzer Seite gefiel insbesondere das gute Zusammenspiel der einzelnen Positionen und die persönliche Einstellung eines jeden Spielers. Die Jungs sind im entscheidenden Moment über sich hinaus gewachsen und wer dazu in der Lage ist, erreicht auch seine sportlichen Ziele.

Für Wandlitz waren erfolgreich: Jannick (TW), Clemens (TW), Oski, Theo, Thomas, Maurice (1), Tobi, Tristan (2), Ferdi (3), Janco (1), Robi und Janni.

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.