D1-Junioren erzielen knappen Sieg gegen den FSV Basdorf

Im gestrigen Punktspiel (12.11.2016) waren wir zu Gast bei unseren Ortsnachbarn aus Basdorf. Die eiskalte Nacht hatte einen mit Reif überzogenen Rasenplatz hinterlassen und erst war fraglich, ob wir überhaupt spielen können. Doch dann entschieden sich beide Trainerteams zur Durchführung der Partie. Die letzten Punktspiele unserer Gastgeber deuteten auf eine sehr defensive Ausrichtung hin. Wir waren trotzdem gut damit beraten, unseren Gastgeber nicht zu unterschätzen.

Pünktlich um 10:00 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Unsere Vorahnung bestätigte sich auf dem Platz. Fast alle Basdorfer Spieler befanden sich in der eigenen Hälfte und verteidigten, was das Zeug hielt. Und das machten sie wirklich gut. Auch wenn wir gefühlt mehr im Ballbesitz und in der Basdorfer Spielhälfte waren, gab es für uns lange Zeit kein Durchkommen. Und wir mussten immer wieder auf den pfeilschnellen Stürmer unserer Gastgeber aufpassen, der nur darauf lauerte, den Ball zugespielt zu bekommen. An dieser Stelle dürfen wir schon mal ein großes Lob an unsere Verteidiger aussprechen, die alle gefährlichen Spielsituationen gut in den Griff bekamen und das Spiel wieder aufbauten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ergab sich dann doch noch eine Möglichkeit, die zugleich auch die Spielentscheidung herbeiführen sollte. Unsere Gastgeber waren bei unserem Abstoß ein Stück zu weit aufgerückt. Clemens im Tor erkannte die sich auftuende Lücke und spielte Janni hoch an. Die Ballannahme klappt und Janni leitete den Ball schnell auf Ferdi im linken Mittelfeld weiter, der druckvoll ansprintete und im richtigen Moment das Auge für den einlaufenden Janco hatte, der das Leder unhaltbar versenkte. Der Führungstreffer kam zum richtigen Zeitpunkt und damit ging es in die Halbzeitpause.

Mittlerweile hatte die Sonne den Rasen zur Hälfte vom eisigen Überzug befreit, was ungleichmäßige Platzbegebenheiten zur Folge hatte und das Spiel dadurch nicht leichter machte. Vom Spielerischen waren wir mit der ersten Halbzeit nicht unzufrieden; aber von Dominanz war unsererseits auch nichts zu spüren. Es war einfach schwer, die entscheidende Lücke im Basdorfer Spiel zu finden, um erfolgreich abzuschließen. Hinzu kamen auf unserer Seite auch einige vermeidbare Fehler, wie falsche Einwürfe oder schlecht ausgeführte Standards (Einwürfe, Freistöße, Eckstöße). Das können wir auf jeden Fall besser. Insofern ermahnten wir die Jungs weiterhin hart und konzentriert zu arbeiten.

Die 2. Halbzeit ähnelte stark der ersten Spielhälfte. Wir versuchen das Spiel zu machen und scheitern immer wieder am Basdorfer Bollwerk. In den wenigen Fällen, in denen sich die Möglichkeit zum Abschluss ergab, rettete der Pfosten unsere Gastgeber. Andererseits blieben wir von gefährlichen Situationen in unserer Hälfte dank der sehr defensiven Ausrichtung der Basdorfer auch verschont. So konnten wir das knappe Ergebnis mit über die Zeit nehmen.

Fazit:

Im gestrigen Punktspiel prallten sehr unterschiedliche Taktiken aufeinander. Es blieb eigentlich bis zur letzten Minuten spannend, ob es einen Sieger geben würde. Am Ende war es ein knapper und auch etwas glücklicher Sieg für unsere Jungs, der allerdings durch einen schönen und sehenswerten Spielzug zustande kam. Insofern dürfen wir uns über 3 weitere und wichtige Punkte auf unserem Konto freuen.

Für Wandlitz spielten erfolgreich: Clemens (TW), Oski, Thomas, Theo, Tobi, Tristan, Ferdi, Janni, Janco (1), Robi, Maurice und David.

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.