D1 läßt drei Punkte in Bernau

Die Vorzeichen des heutigen Auswärtsspiel standen gut, schließlich hatten unsere Jungs hier erst kürzlich den Pokal abgeholt. Insofern fuhren wir mit Optimismus in die Rehberge.

Trotz des aufziehenden Herbststurmes pfiff Schiedsrichter Hans-Georg Möcker die Partie bei eher sommerlichen Temperaturen gegen 10 Uhr MEZ an. Anfänglich beschnupperten sich die Mannschaften und Bernau zeigte Respekt. Nach zwölf Minuten kamen die Gastgeber zum Führungstreffer und erhöhten in der 18. und 19. Minute auf 3:0. Doch Wandlitz gab nicht auf, sondern es schien der Weckruf zu sein. In der 20. Minute köpfte Julian eine Ecke unhaltbar in den Bernauer Kasten. Jetzt wurden die Gastgeber etwas nervös, doch Wandlitz nutzte die Situation nicht. Statt Druck vor der Halbzeitpause zu machen,  wurden viele Fehlpässe gespielt und es kamen keine Gelegenheiten zustande. Die üblichen Abstöße über die Mittellinie ließen die mitgereisten Fans resignieren. Nach der Pause nutzte Bernau eine der zahlreichen Gelegenheiten, das 4:1 zu erzielen. Doch Wandlitz gab nicht auf und kämpfte in der zweiten Halbzeit besser. Dennoch kam der erforderliche große Ruck nicht mehr zustande. Erst in der 53. Minute konnte Ronan zum 4:2 die Bernauer Abwehr überwinden. Zum Punktgewinn reichte es dann leider nicht mehr.

IMG_1541
Einige Fans ließen sich die Stimmung trotz der Niederlage nicht nehmen.

IMG_1543
TTrotz Niederlage überwiegend fröhliche Gesichter bei den Spielern der Eintracht

Heute fehlte den Jungs die nötige Konzentration aber auch eine größere Portion Cleverness, um die durchaus lösbare Aufgabe ‚Punktgewinn im Auswärtsspiel‘ umzusetzen. Viele hohe Bälle, diverse Fehlpässe und der nötige Biss im Zweikampf waren für die Niederlage verantwortlich. Dennoch war zu beobachten, dass der Wille da ist, insbesondere in der zweiten Halbzeit. Ein gutes Zeichen für das Heimspiel am kommenden Wochenende, wo wir die Preussen aus der Kreismetropole empfangen.

Nur für die Statistiker: Wir haben Platz vier wieder gegen Platz 6 getauscht und unsere südlichen Nachbarn sind erneut an uns vorbeigezogen.

Aufgrund des Sonntagsspiels eine ausführliche Diskussionsrunde heute ein ausführlicher Spielbereicht ausnahmsweise bei mir im Sportclub im Dritten, gleich nach der Auswertung des 0:3 Auswärtssieges unseres Bundesliga-Methusalems in Freiburg. Schaltet Euren Rundfunkempfänger ein, liebe Gebührenzahler!

Eure Valeska Homburg

 

Über den Autor

Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.