D2-Junioren erfolgreich in Marienwerder

Heute (18.03.) waren wir bei Freya Marienwerder zu Gast. Die Platzanlage und das Vereinsheim waren uns ja aus zurückliegenden Trainingslagern und Freundschaftsspielen bekannt. Nachdem es beim gestrigen Abschlusstraining doch noch einige Lücken im Spielerkader gab, waren heute glücklicherweise doch noch genügend Kinder verfügbar. Kurz vor dem Anpfiff stellte sich auch noch heraus, dass der geplante Schiedsrichter nicht verfügbar war. Kurzerhand übernahm Sebastian die Leitung des Spiels.

Aus dem Hinspiel wussten wir, das in den Reihen unserer Gastgeber schnelle und ballsichere Kämpfer waren, so dass wir keine Risiken eingehen wollten. Gleich in der 1. Minute konnten wir durch ein Tor von Janni in Führung gehen. Und auch die Tore 2-4 erzielte Janni nach perfekten Vorlagen aus dem Mittelfeld. So eindeutig wie der Spielstand anmuten lässt, ging es allerdings auf dem Platz nicht zu. Unsere Gastgeber machten weiter Druck und schafften es mehrfach in unseren Strafraum einzudringen. Der erfolgreiche Abschluss konnte buchstäblich in letzter Sekunde verhindert werden. Weiterhin taten wir uns heute zeitweise sehr schwer, die richtigen Anspielstationen zu finden. In der 18. Minute konnte Maurice zum 5:0 erhöhen. Für den sicheren Halbzeitstand von 7:0 sorgte schließlich noch David mit 2 Toren.

In der 2. Halbzeit begannen wir zunächst noch sehr konzentriert. Robi konnte sich in der 33. Minute stark über rechts durchsetzen und den Ball unhaltbar versenken. 3 Minuten später erhöhte Tristan über links zum 9:0. Nach den beiden Toren ließ bei uns die Konzentration nach und unsere Gäste wurden mutiger. Wir arbeiteten nicht mehr richtig zum Ball, standen zu weit weg vom Mann und die Fehlerquote bei den Zuspielen stieg an. Folgerichtig gab es vermehrt Ballverluste auf unserer Seite und aus einer dieser Situationen entwickelte sich eine echte Torchance für unsere Gastgeber, die sie natürlich auch eiskalt für den Anschlusstreffer zu nutzen wussten. Das Spiel wirkte in diesen Minuten irgendwie zerfahren. Da war es gut zu sehen, dass Ferdi in der 42. Minute mit seinem erfolgreichen Fallrückzieher zum 10:1 erhöhen konnte. Trotz dieses schönen Tores bekamen wir keine Ruhe in unser Spiel. Marienwerder erhöhte durch Abwehrfehler zum 10:2 und 10:3. Erst in der 50. Minute übernahmen wir wieder die Spielführung. Ferdi konnte zum 11:3 erhöhen. Anschließend Tristan mit sehenswertem Dribbling im Zusammenspiel mit David und zu guter Letzt traf Oski zum Endspielstand von 13:3.

Fazit:

Wir konnten uns auch heute wieder über einen ungefährdeten Sieg unserer Mannschaft freuen. Trotz harter Schul- und Trainingswoche haben die Jungs ein sehenswertes Freitagabendspiel mit vielen schönen Toren abgeliefert. Die 3 Gegentreffer zeigten uns aber auch einige Schwächen, an denen wir arbeiten müssen.

Für Wandlitz standen heute erfolgreich auf dem Platz: Clemens, Oski (1), Theo, Tobi, Thorben, Thomas, Ferdi (2), Maurice (1), Robi (1), Tristan (2), David (2) und Janni (4).

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.