E-Junioren spielen Unentschieden gegen SpG Zehlendorf/Zühlsdorf

Am Freitag (12.11.) erwarteten unsere E-Junioren die Spielgemeinschaft aus Zehlendorf und Zühlsdorf zum vorletzten Punktspiel in diesem Jahr. Unter Flutlicht sollte sich ein hochklassiges Fußballspiel entwickeln. Unser Team war von Beginn an im Spiel und konnte gleich in der ersten Minute in Führung gehen. Der Fußball, den unsere Nachwuchsfußballer in der Folge zeigten, war eindrucksvoll. Ein Angriff nach dem anderen wurde zielstrebig nach vorne getragen. Mit wenigen Ballberührungen kombinierte man sich vor das gegnerische Tor. Teilweise hatte es den Anschein, als ob der Ball wie auf Schienen lief. Die Abwehrspieler schalteten sich immer wieder effektiv ins Angriffsspiel ein, ohne dabei die Defensive zu vernachlässigen. Unser Oskar ackerte unzählige Meter nach vorne wie nach hinten. Gleichzeitig trafen wir auf einen Gegner, der das Fußballspielen ebenfalls beherrscht, uns immer wieder unter Druck setzte und uns vollste Konzentration abverlangte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff belohnte sich unsere Mannschaft mit der 2:0-Führung. Die Leistung in der 1. Halbzeit kann fußballerisch mit Fug und Recht als das Stärkste bezeichnet werden, was unsere E-Junioren in dieser Saison bislang zeigten.

Nach dem Seitenwechsel ging es zunächst druckvoll weiter und unser Team erzwang den dritten Treffer. Gleichzeitig wurde deutlich, dass sich unser Gegner noch nicht aufgegeben hat und weiterhin seine Chancen suchte. Und so mussten wir einen unglücklichen Strafstoß hinnehmen. Nachdem unser Nante zunächst toll parierte, war die Ernüchterung groß, da der Schiedsrichter den Ball noch nicht frei gegeben hatte und der Strafstoß wiederholt werden musste. Im zweiten Anlauf brachte die SpG Zehlendorf/Zühlsdorf schließlich den Ball in unserem Tor unter. Von nun an war etwas Sand im Getriebe unseres Spielaufbaus. Es wurde nicht mehr ganz so konsequent hinten heraus gespielt und vorne war zunehmend kein Durchkommen. Es wurde sich teilweise zu spät vom Ball getrennt und unsere Angreifer bissen sich an der gegnerischen Abwehr die Zähne aus. So mussten wir schließlich den zweiten Gegentreffer hinnehmen und wenig später fiel durch ein unglückliches Flipper-Tor auch noch der Ausgleich. Unsere E-Junioren zeigten aber noch einmal Moral, erarbeiteten sich Torchancen und ließen keinen Zweifel daran, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Leider wollte der Ball aber einfach nicht mehr ins gegnerische Tor, selbst wenn einige schon den Tor-schrei auf den Lippen hatten, als ein Weitschuss von unserem Janni um Millimeter über die Querlatte strich. Somit blieb es am Ende bei der Punkteteilung und aufgrund des Spielverlaufs machte sich zunächst etwas Ernüchterung breit. Letztlich können unsere E-Junioren aber stolz darauf sein, zu welchen fußballerischen Leistungen sie inzwischen im Stande sind. Es ist teilweise wirklich spektakulär, dieser Mannschaft beim Fußballspielen zuzuschauen und es ist spannend, die Entwicklung des Teams zu verfolgen. Im letzten Vorrundenspiel treten  unsere Nachwuchsfußballer dann am 26.11. bei der SG Einheit Zepernick an.

Über den Autor

Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.