E1-Junioren erfolgreich beim Gothia-Cup in Schweden

IMG_1340 IMG_1403 IMG_1422 IMG_1482 IMG_1603 IMG_1647 IMG_1658 IMG_1698 IMG_1778 IMG_1784 IMG_1837 IMG_2025Nach fast einjähriger Vorbereitung haben die E1-Junioren eine unvergessliche Woche beim weltgrößten Fußballturnier Gothia-Cup in Schweden verbracht. Sportlich haben wir alle unsere Erwartungen weit übertroffen. Unser Auftaktspiel gegen den Vorjahres-Turniersieger IFK Stocksund ging noch gründlich daneben. Wir verloren dieses Spiel am Montag deutlich mit 11:2 und bekamen gleich einen ersten Eindruck von der Qualität der Stockholmer Leistungsfußballer. Am Dienstag standen wir der 1. Mannschaft des IF Väster aus Göteburg gegenüber. Wir konnten dieses mit 3:1 zu unseren Gunsten entscheiden. Am Mittwoch dann das Spiel gegen die Landesauswahl aus Ghana, die vom ehemaligen Fußballprofi Marcel Desailly (AC Mailand, FC Chelsea) geleitet wurde. Auch wenn berechtigte Zweifel am tatsächlichen Alter einiger Spieler angebracht waren, dominierte uns das Team aus Ghana. Wir waren praktisch nur mit dem Verteidigen befasst. In der Halbzeit stand es schon 4:0. Nachdem wir die Mannschaft in der 2. Halbzeit defensiver aufgestellt hatten, bekamen die Ghanesen deutlich mehr Schwierigkeiten in ihrem Spielaufbau. Am Ende ging diese anstrengende Partie für uns mit 6:0 verloren. Trotz des eindeutigen Spielergebnisses zeigten unsere Jungs richtig Biss und kämpften bis zur letzten Sekunde. Das wurde von den Ghanesen auch gebührend honoriert. Wir waren im Turnier angekommen.

Am Donnerstagmorgen standen wir dann dem FC Deren aus der mongolischen Landeshauptstadt Ulan-Bator gegenüber. Mit einer abgeklärten Mannschaftsleistung konnten wir dieses Spiel souverän mit 5:0 für uns entscheiden. Dabei war der Gegner auf keinen Fall zu unterschätzen. Die Mongolen hatten gute Spielzüge auf Lager und zeigten eine respektable kämpferische Leistung. Am Nachmittag standen wir dann erneut auf dem Platz. Unser Gegner war der Lokalmatador und Göteburger Traditionsclub Näsets SK. Bereits bei unserer Ankunft auf der Spielstätte erwartete uns eine gigantische und lautstarke Fankulisse. Trotzdem behielten wir die Nerven und konnten dem Ansturm der Göteburger standhalten. Zur Halbzeit stand es noch 0:0. In der 2. Halbzeit konnten wir über uns hinauswachsen. Die Göteburger wechselten praktisch im Minutentakt, während wir kaum Veränderungen vornahmen. Schließlich konnten wir das Spiel mit 2:0 für uns entscheiden und standen damit im Achtelfinale.

Das Spiel wurde am Freitagmorgen auf der legendären Spielstätte Kviberg ausgetragen. Unser Gegner kam wieder aus Göteburg vom Traditionsclub Hovas Billdal IF. Dieses Spiel hatte alles, was ein Achtelfinale brauchte. Zwei hart arbeitende Mannschaften, schöne Spielzüge und Tore und eine tolle Stimmung am Spielfeldrand. Nachdem wir mit 1:0 in Führung gegangen waren, glichen die Schweden kurz vor der Halbzeitpause zum 1:1 aus und gingen Minuten später sogar noch in Führung. Erst 3 Minuten vor dem Abpfiff konnte Maurice mit einem Fernschuss ausgleichen, so dass es ins Neun-Meterschießen ging. Plötzlich war es auch der gesamten Spielanlage ruhig. Von den umliegenden Spielfeldern kamen zahlreiche Zuschauer, um sich das spannende Duell anzusehen. Am Ende hatten die Schweden mehr Glück und zogen ins Viertelfinale und später sogar ins Finale ein.

Fazit:

In unserer Altersklasse (Boys 11) standen sich 133 Mannschaften aus 35 Nationen gegenüber. Das wir am Ende knapp am Viertelfinale scheiterten und somit unter den besten Mannschaften unserer Altersklasse standen, hätten wir uns nicht zu träumen gewagt. Wir Trainer sind absolut stolz auf die Jungs, die sich dieses Ergebnis hart erkämpft haben. Das war der absolute Wahnsinn.

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.