E1-Junioren erfolgreich gegen den Drittplatzierten Rot-Weiß Schönow

In unserem heutigen Punktspiel (05.05.) gegen Rot-Weiß Schönow haben die Jungs eine richtige Sensation hinbekommen. Das wir am Ende so deutlich mit 8:2 als Sieger vom Platz gehen durften, hätte keiner zu träumen gewagt.

Bei schweißtreibenden Temperaturen wurde von der 1. Minute an konsequent gegen den Ball gearbeitet. Da blieb nicht viel Zeit zum gegenseitigen „Beschnuppern“. Den Führungstreffer für uns konnte Ferdi in der 6. Minute setzen. Nach einem Zuspiel von Janni und Spielverlagerung auf die rechte Seite erhöhte Ferdi mit einem kross geschossenen Ball zum 2:0. Schönow gab aber nicht auf und hielt die Spannung weiter aufrecht, so dass wir zu einigen Veränderungen in unserer Offensive gezwungen waren. So konnten wir das Spiel besser kontrollieren und die entscheidenden Pässe setzen. Die Tore Nr. 3 und 4 gingen auf das Konto von Jannis, der sich im entscheidenden Moment gut lösen und das Leder sicher versenken konnte. Tor Nr. 5 hatte dann wieder Seltenheitswert, weil es der Verteidigung naturgemäß weniger gegeben ist, Tore zu schießen. Hier war es Theo, der einen direkten Freistoß aus knapp 30 Metern verwandelte. Und Tor Nr. 6 hatte auch etwas Besonderes, denn unser letztes Kopfballtor aus einer Standartsituation lag auch schon eine Weile zurück. Heute war es Janni, der nach einer Traumecke von Ferdi das Leder zielgerichtet einköpfen konnte.

Die Halbzeitpause beschränkte sich heute aufgrund der guten gezeigten Leistungen lediglich auf die Ermahnung, die 2. Halbzeit nicht zu locker zu nehmen und weiterhin konzentriert zu arbeiten. Vom Spielerischen hatten die Jungs alles richtig gemacht.

Die Tore Nr. 7 und 8 gingen noch einmal auf das Konto von Jannis. Es waren wunderschöne Kontertore nach ebenso schönen Vorlagen. Mit den Einwechslungen kam wieder die übliche Unruhe ins Spiel. Das ist aber ganz natürlich und konnte angesichts des Spielstandes auch riskiert werden. Die Jungs brauchen dann immer etwas Zeit, um sich zurechtzufinden. Diese Minuten nutzten die Schönower und erhöhten deutlich den Druck auf unser Tor. Mehrere knifflige Situationen konnte Clemens im Tor mit Bravour klären. An der Gesamtleistung unserer Mannschaft am heutigen Tage änderten dann auch die 2 Anschlusstreffer der Rot-Weißen nichts mehr. Um 18:30 Uhr pfiff Schiri Zimmermann das Spiel beim Stand von 8:2 für die Eintracht ab.

Fazit:

Es muss auch mal Tage geben, wo einfach alles stimmt. Heute war so ein Tag. Trotz langer Schule war die Mannschaft gut gelaunt und spielwillig. Das war auf dem Platz gleich zu merken. Die Moral, Einsatzbereitschaft und der absolute Siegeswille waren nicht zu übersehen. So bekamen wir viele schöne Spielzüge, tolle Tore und ein gutes Zusammenspiel zwischen Defensive und Offensive geboten. Auf dieses Spiel können wir zurecht stolz sein.

Für Wandlitz haben heute eine Spitzenleistung abgeliefert: Clemens (TW), Oski, Theo (1), Ferdi (2), Janni (1), Robi, Jannis (4), Richie, Tobi, Thomas, Tristan, David und David.

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.