E1-Junioren mit herber Auswärtsniederlage gegen Rot-Weiß Schönow

Unser Auswärtsspiel am Samstag in Schönow endete leider mit einer herben Niederlage. Die ersten Minuten begannen mit dem vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften auf dem Spielfeld. Rückblickend betrachtet müssen wir allerdings feststellen, dass wir gestern eigentlich nur die ersten 15 Minuten auf Augenhöhe mit den Rot-Weißen mitspielen konnten. Danach erhöhten unsere Gastgeber deutlich den Druck auf unser Tor, womit für unsere Jungs die Schwierigkeiten begannen. Die Folge waren frühe und unnötige Ballverluste und eine vollkommen unzureichende Manndeckung in einem rasanten Spiel. Zwar konnte Clemens noch bis zur 20. Minute einige brenzlige Situationen in unserem Strafraum gut parieren; gegen das sehenswerte Kopfballtor von Luca F. zum 1:0 für Schönow nach einem Eckstoß war auch er allerdings machtlos. Und auch in den folgenden Minuten schafften wir es nicht, Ruhe in das Spiel zu bringen. So konnten die Schönower in der 23. Minute erneut durch Luca F. zum 2:0 Halbzeitstand erhöhen.

Wir brauchten in der Halbzeitpause nicht lange herumzurätseln, dass wir in der 1. Halbzeit nicht gut aussahen und das Nachsehen hatten. Der deutliche Rückstand zwang uns dazu, die defensive Aufstellung aufzugeben und offensiver zu werden.

Die Veränderung in der Aufstellung sollte auch sogleich Wirkung entfalten. Schon in der 26. Minute konnte Maurice sich laufstark durchsetzen und den ersehnten Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Leider konnten wir die Euphorie dieser Minuten nicht lange aufrechterhalten, denn schon in der 28. Minute erhöhte der überragende Luca F. zum 3:1. Den Rest der 2. Halbzeit kann man aus Wandlitzer Sicht kurzfassen: Wir gaben das Spiel nahezu komplett an unsere Gastgeber ab, die sich in einen wahren Torrausch schossen. Nur noch selten waren gute Spielansätze bei uns zu erkennen. So konnte immerhin unser Joungster Jannis aus der E2 in der 38. Minute mit einem schönen Tor einen Beitrag zur Ergebnisbereinigung beitragen. Nach 50. Minuten erlöste uns Schiri Rene Richter beim Endspielstand von 8:2.

Fazit:

Unser letztes Samstagsspiel ähnelte stark der Niederlage gegen den aktuellen Tabellenersten Rot-Weiß Werneuchen von vor 3 Wochen. Es lag wieder mal nicht an der Physis. Wir haben das Spiel zu großen Teilen im Kopf verloren. Die Vorbereitung lief gut. Die Trainingsspiele sahen gut aus. Doch auf dem Platz können die Jungs momentan nicht ihr Potential ausschöpfen. Daran müssen wir arbeiten, nach Vorne schauen und das Samstagsspiel abhaken. Nächste Woche gibt es wieder eine neue Chance, zu zeigen, dass wir es besser können.

Für Wandlitz spielten: Clemens (TW), Theo, Ferdi, Richard, Maurice (1), Janni, Jannis (1), Tobi, Robi und Tristan.

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.