E1 mit Heimsieg gegen Rathenow

Die frischen Temperaturen am späten Sonntag Vormittag oder bereits am Vorabend Opdenhövels Countdown und anschließend Steinbrechers Sportstudio oder gar beides? Jedenfalls lieferten unsere Jungs in der ersten Hälfte ein desolates Gebolze ab. Kaum eine Chance wurde ausgebaut, geschweige denn verwertet. Und das gegen die Träger der roten Laterne, die trotz der weiten Anfahrt recht munter aufspielten und z.T. einen Kopf kleiner waren. Zum Pausenpfiff des Eberswalder Schiris Uwe Walter stand es glücklich für die Eintracht 1:0, so dass der Trainer die gesamte Zeit bis zum Wiederanpfiff nutzte, den Jungs den Weckmarsch zu blasen. Welch ein Wunder, es wirkte!

Wie ausgewechselt begann dann die zweite Halbzeit: Schon nach Sekunden zappelte das Leder im Kasten der Gäste und so ging es bis zum 8:0 weiter. Super Mannschaftsspiel, man kann Pässe spielen, rechtzeitig abgeben und auch mal den Gegner stoppen. „Super Wandlitz, weiter so! Sooo geht Fussball!“ Konnte man dann von der Trainerbank hören. Auch die zahlreich anwesenden Eltern hatten mal wieder Freude am Zusehen.

Wenn unsere Jungs ans Niveau der zweiten Halbzeit anknüpfen, sollten sie eine Chance im Havelland am kommenden Samstag haben!

Die Redaktion

Über den Autor

Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.