E2-Junioren erkämpfen Auswärtssieg in Zepernick am 10.11.2013

Im letzten Punktspiel dieses Jahres hieß es noch einmal früh aufstehen, um zu unseren Gastgebern von der Einheit Zepernick zu reisen. Das Hinspiel am 25.08.2013 konnten wir mit 6:2 für uns entscheiden. Wie würde es wohl heute laufen??? Der Wandlitzer Spielerkader durch die Ausfälle von Tobi, Oski und Jannick im defensiven Bereich etwas eingeschränkt. Dafür unterstützte heute Bruno im Tor, so dass sich für Clemens die Möglichkeit zum Einsatz als Feldspieler bot. Das Wetter schon sehr herbstlich. Kaum noch Blätter an den Bäumen und ein kühler Wind pfiff über das Spielfeld.

Um 09:30 Uhr dann der Anpfiff des Unparteiischen. Unsere Gastgeber mit einem gemischten Jahrgang aus 2003er und 2004er Spielern. Beide Mannschaften offensiv eingestellt. So ging es von der ersten Minute an gleich zur Sache. Die Zepernicker konzentrierten sich sehr früh auf Benni und vergönnten ihm eine Sonderbehandlung durch teilweise 3 gegnerische Spieler. Doch es nützte nichts. Schon in der 3. Spielminute war es Benni, der einen Traumpass auf Ferdi ins linke Mittelfeld schob, der sich die Chance nicht nehmen ließ und zum 1:0 für die Eintracht verwandelte. Der frühe Führungstreffer sollte eigentlich für mehr Sicherheit in den eigenen Reihen sorgen. Doch das Gegenteil trat ein. Die Zusammenspiele nahmen ab. Ballverluste traten ein und mussten mit energieraubenden Laufduellen wieder ausgeglichen werden. Unsere Gastgeber nahmen deutlich Fahrt auf. Theo und Clemens in der Abwehr hatten in diesen Minuten wirklich Schwerstarbeit zu leisten. In der 10. Spielminute bekamen die Zepernicker einen Eckstoß zugesprochen, der mustergültig ausgeführt und mit einem sehenswerten Kopfball für unseren Bruno unhaltbar verwandelt wurde. Für solch ein schönes Tor durfte es schon mal einen Applaus geben. Neuer Spielstand 1:1. In den kommenden Minuten gaben beide Mannschaften wirklich alles. Viel Laufarbeit auf beiden Seiten. Zepernick vermutlich deshalb auch schon mit vielen Auswechslungen in der 1. Halbzeit. In der 24. Spielminute konnte sich Benni schließlich von seinen „Bewachern“ lösen und von der Strafraumgrenze das Leder trocken ins linke obere Eck verwandeln. Mit dem Spielstand von 2:1 ging es zum Pausentee.

In der Halbzeitpause versuchten wir mit den Jungs eine nüchterne Spielbilanz zu ziehen. Das Tor von Benni in der letzten Spielminute war wichtig für den Kopf. Wir hatten es uns unnötig schwer gemacht und nicht richtig zum Ball gearbeitet. Wir nahmen deshalb einige Umstellungen vor und die Jungs signalisierten, dass sie noch deutliche Reserven haben. Das sollte Mut für die 2. Halbzeit machen!!!

Die 2. Halbzeit dann mit deutlich mehr Druck auf Seiten der Eintracht. Zuerst ersetzte Hans Janni im Sturm, der mit Theo fortan die Verteidigung übernahm. Die Zepernicker in diesen Minuten etwas nachlässiger und so konnten wir unser Spiel aufbauen. Es dauerte nicht lange und Ferdis immenses Laufpensum sollte Früchte tragen. Mit schönen Dribblings verzauberte er die Zepernicker Verteidigung und konnte sicher zum 3:1 verwandeln. Die folgenden Spielminuten gehörten der Eintracht. Nach 2 vergeblichen Anläufen bekam Hans einen Traumpass aus unserem Mittelfeld und lief alleine auf den Torwart unserer Gastgeber zu, der etwas zu weit aus dem Kasten herausgelaufen war. Schnell noch einen Haken nach links geschlagen und anschließend sicher das Leder in das leerstehende Tor eingeschoben. 4:1 für die Eintracht. Und weil es gerade so gut lief, bekam auch noch Benni die Möglichkeit zum 5:1 zu erhöhen. Es waren noch 15 Minuten zu spielen, so dass Thorben Robi im rechten Mittelfeld und Jarno Hans im Sturm ersetzte. Der Spielfluss war dadurch zwar unterbrochen; es gehört aber dazu, dass sich die Jungs schnell auf wechselnde Situationen einstellen. Das Spiel nunmehr wieder auf beide Seiten gleichmäßig verteilt. Trotzdem gelang es uns immer wieder schöne Akzente zu setzen. Thorben, wie immer unerschrocken, stellte sich dem Zweikampf auf der rechten Seite. Jarno mit viel Laufarbeit und der einen oder anderen besseren Torchance. In der 20. Minute erzielten unsere Gastgeber nach einer unübersichtlichen Situation in unserem Strafraum den Anschlusstreffer zum 5:2. Clemens konnte noch einmal Benni im zentralen Mittelfeld ersetzen und schöne Akzente setzen. Für ein weiteres Tor reichte es dann aber doch nicht mehr. Um 10:00 Uhr dann der Abpfiff des Unparteiischen beim Endspielstand von 5:2 für die Eintracht. Im abschließenden 9-Meter-Schießen konnte Bruno noch einmal seine ganze Klasse im Tor zeigen. Von 10 Torschüssen landete nur Einer im Netz der Eintracht.

Fazit:

Ein faires Spiel beider Mannschaften. Unsere Gastgeber haben jede Möglichkeit genutzt, um der Eintracht das Spiel zu erschweren. Am Ende sollte es für die Zepernicker nicht reichen. Die Eintracht heute nicht ganz so souverän, wie in den vorangegangenen Spielen. Wir haben es uns selbst schwerer gemacht, als es nötig war. Dem etwas vernachlässigtem Zusammenspiel standen aber beeindruckende Laufleistungen und der Einsatzwille aller Wandlitzer Spieler entgegen. Deshalb natürlich ein dickes Lob an alle eingesetzten Kinder.

Für die Eintracht haben heute tapfer gekämpft: Bruno (TW), Theo, Janni, Clemens, Ferdi (2), Benni (2), Robi, Hans (1), Thorben und Jarno.

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.