Eine Mannschaft, mit der man rechnen muss???

Zur neuen Saison präsentierte sich die D2 mit einer komplett neuen Mannschaft. Während ich letztes Jahr dachte “Oh je, nur nicht letzter werden”, hatte ich dieses mal ein gutes Gefühl. Als ich die Namen der neuen Mannschaft las, war ich recht optimistisch.
Dennoch überwog die Ungewissheit, wie die Spieler nach nur 3 vorangegangenen Trainingseinheiten im Spiel zueinander finden werden. Wird es untereinander einen Konkurrenzkampf geben? Wird es ein Zusammenspiel geben oder werden Einzelkämpfer herausstechen?

Am 17.08.13 stand das erste Spiel gegen den BSV Rot Weiß Schönow an.
Aus der letzten Saison wusste ich, dass Schönow nicht zu unterschätzen ist.

Die ersten Minuten war für uns Zuschauer die reinste Zitterpartie. Nicht weil die Jungs nicht zuverlässig spielten, sondern weil jeder von uns gespannt war, wie die Jungs zusammen spielen werden.
Wandlitz machte von der ersten Minute an Druck aufs Tor der Gegner. Und was mir direkt auffiel, die Jungs sprachen sich untereinander ab. Es gab keinen Spieler, der versuchte, im Alleingang zu dominieren, sondern es stand eine Mannschaft auf dem Spielfeld, die gemeinsam gewinnen wollte. Ich war beeindruckt.
Die Wandlitzer Dominanz zahlte sich schnell aus und Philip schoß Wandlitz in Führung.
Wandlitz ließ jedoch nicht nach und knallte einen Ball nach dem anderen in Richtung Tor. Aber das kleine bisschen Glück fehlte.
Fabi beendete diese minimale Pechsträhne und baute die Führung zum 0:2 aus.

Mit diesem Stand ging Wandlitz in die Halbzeit.
In der zweite Halbzeit ließen die Kräfte unserer Jungs nach und eine Unaufmerksamkeit führte zum 1:2.
Jetzt waren unsere Jungs wieder wach.
Es war eine Freude, den Jungs zuzuschauen. Emil lief schneller als ein Blitz und brachte den Ball immer wieder in den Angriff. Somit erzeugte er einen extremen Druck aufs Tor der Gegner. Auf der anderen Seite im Flügel stand Paul. Er setzte in Form von Flanken diverse Impulse für den Sturm und ließ den Gegner oft stehen.
Unser Stürmer Maurice war nicht vom Ball zu trennen und verwandelte zwei Chancen hintereinander zum 1:3 und 1:4.
Im Mittelfeld stand Ole. Eigentlich war Ole überall. Im Angriff und in der Abwehr. Diese Arbeit zahlte sich aus. Im Alleingang vom Mittelfeld aus, spielte er die Abwehr von Schönow aus und schoss das 1:5. Genial!!!
Nun fingen unsere Jungs an zu zaubern. Fabi probierte den ein oder anderen Fallrückzieher und Emil verzauberte einen Hackenschuß zum 1:6.

Dennoch kämpfte Schönow um jede Chance. Doch da war unsere Abwehr. Jonas verhinderte mehrere Torchancen der Gegner und erkämpfte sich einen Ball nach dem anderen. 90% der Eckstöße wurden von Jonas ausgeführt. Die Flanken kamen vorbildlich in den Strafraum.
Auch an Philip, Tilman und Jani war kein Vorbeikommen. Schaffte es Schönow in unseren Strafraum einzudringen, verzweifelten sie an dieser 1a Abwehr.
Aber es gab Situationen in der ersten und auch zweiten Halbzeit, wo Schönow sehr gefährliche Torschüsse erkämpfen konnte. Bennet “The Wall” wuchs in diesem Spiel über sich hinaus. Er hat Bälle gehalten, bei denen ich dachte, das wars.
Auch mit unseren jüngsten Jerome und Nico war zu rechnen. Sie kämpften und gaben schöne Vorlagen in den Sturm.

Unser Kapitän leistete hervorragende Arbeit. Er hielt die Mannschaft zusammen, gab Anweisungen und war spielerisch ein gutes Vorbild für alle.

Trotz allem Lobes gibt es natürlich auch minimale Kritik. Bei soviel Power fehlte letztendlich ein wenig Kondition. Das Spielfeld wurde in der Breite nicht optimal genutzt. Bei Eckstößen fand wenig Bewegung statt.

Aber hey, wir haben 1:6 gewonnen!!!!!!!!

Jungs, es war ein super toller Auftakt. Alle Bedenken, die ich vorher hatte, habt ihr eindrucksvoll beseitigt.
Weiter so! Wir sind so stolz auf euch.

Eine Spielermutti

Über den Autor

Florian Schweitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.