Erfolgreicher Rückrundenstart der F1-Junioren am 12.04.2013 in Friedrichswalde

Nach 4 witterungsbedingt abgesagten Punktspielen waren wir heute die Gäste vom FSV Joachimsthal/Friedrichswalde. Das Spiel fand auf einem landschaftlich schön gelegenen Naturrasenplatz in Friedrichswalde statt. Nachdem es am Morgen noch kräftig geregnet hatte, riss am Nachmittag der Himmel auf und ein wunderschöner Frühlingsabend begann. Pünktlich um 15:45 Uhr ging es mit dem Kader aus 9 Spielern und dem Elternfanclub los in Richtung Friedrichswalde. Im Vereinsheim unserer Gastgeber steckte allerdings noch die Winterkälte. Erst die eingeschaltete Elektroheizung sorgte für wohlige Wärme. Nach der Mannschaftsbesprechung ging es um 17:00 Uhr raus auf den Platz zur Erwärmung. Wie werden wir wohl in die Rückrunde kommen ??? Haben sich die vielen Trainingseinheiten gelohnt ??? Wie stark ist der Gegner auf seinem Heimplatz ??? Eines war allerdings schnell zu erkennen; unseren Jungs steckte noch die am Vormittag zu Ende gegangene Schulfahrt in den Knochen.

Pünktlich um 17:30 Uhr dann der Anpiff. Der aufgeweichte Boden erwies sich schnell als großer Kräftefresser. Ebenso zeigte sich, dass wir doch die eine oder andere Schwierigkeit mit den Platzverhältnissen hatten. Nach dem gegenseitigen Abtasten verlagerte sich das Spiel zunehmend an den Strafraum der Joachimsthaler. Wir hatten mehrere Chancen, von denen wir aber keine zum ersehnten Führungstreffer nutzen konnten. Hier zeigte sich die Klasse des Friedrichswalder Torwartes, der mehrmals direkte Schüsse unseres Angriffs erfolgreich abwehren konnte. Im Gegenzug zeigten unsere Gastgeber, dass sie schnell kontern können. Unsere stabile Abwehr und Jannicks unermüdlicher Einsatz im Tor verhinderten aber Schlimmeres. Hervorzuheben waren die 2-3 Fernschüsse von Theo aus der 2. Reihe, die von ihm kraftvoll (aber leider auch genau auf den Torwart) geschossen wurden. Die 1. Halbzeit war ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Somit ging es ersteinmal torlos in die Halbzeitpause.

Wir nutzten die Spielunterbrechung für einige Veränderungen in der Aufstellung. Der Anpfiff war kaum verhallt, da zeigte die neue Aufstellung bereits erste Früchte. Robi störte frühzeitig den Spielaufbau der Gegner, so dass Ferdi einen Fehlpass unserer Gastgeber zum Führungstreffer nutzen konnte. Von da an ging es im 2-Minuten-Takt. Die Mannschaft spielte sehr gut zusammen. Die Pässe kamen genauer und so konnte Ferdi zum 2:0 für Wandlitz erhöhen. Doch die Joachimsthaler gaben nicht auf. Sie versuchten weiterhin mit hohen Bällen in unsere Spielhälfte zu kommen. Clemens und Tobias konnten sich in den Zweikämpfen gut behaupten und den Ball wieder gut an unser Mittelfeld abgeben. Nun klappte auch das Anspiel zu Benni, so dass er sich über die rechte Seite zum 3:0 durchsetzen konnte. Der Knoten schien geplatzt zu sein. Keine 2 Minuten später bekam Robi einen Traumpass von Ferdi und belohnte die Mannschaft mit dem 4:0 für Wandlitz. Zu diesem Zeitpunkt machte sich dann doch verständlicherweise etwas Resignation bei unseren Gastgebern breit. Sie kamen einfach nicht mehr in ihr Spiel. Die Situation ließ es zu, dass wir auch einige Spielvarianten ausprobieren konnten. So ersetzte Oski Robi im Sturm und Janni Theo im Mittelfeld. Und auch in dieser Aufstellung funktionierte es. Benni bekam nach einem schönen Passspiel erneut die Möglichkeit, sich auf der rechten Seite durchzusetzen und den Ball kraftvoll im Tor unserer Gastgeber zu versenken. 5:0 für Wandlitz. Dann kam endlich auch für Oski der Moment, auf den er lange gewartet und für den er hart trainiert hat. Ein Traumpass aus dem Mittelfeld eröffnete ihm die Möglichkeit zu seinem 1. Saisontor. Gratulation. Und auch Clemens zeigte, dass ihn das Joachimsthaler Tor förmlich ansaugte. Mehrere gute Chancen waren dabei, die aber vom Joachimsthaler Torwart gut pariert wurden. Dann wurde es noch einmal spannend. Unsere Gastgeber erhöhten doch noch einmal den Druck und kamen unserem Strafraum gefährlich nahe. Nach einem Foulspiel unsererseits hatten unsere Gastgeber die Chance auf den Anschlusstreffer. Doch Jannick schaffte es, den gut ausgeführten Freistoß zu halten. Super. Im Gegenzug belohnte sich Ferdi nach einer atemberaubenden Laufleistung während des gesamten Spiels mit seinem 3. Tor. Wenige Minuten vor dem Abpfiff bekam dann noch einmal Janni die Möglichkeit in den gegnerischen Strafraum einzudringen. Mit Augenmaß versenkte er den Ball im Kasten zum Endspielstand 8:0 für Wandlitz.

Fazit:

Nach einer ausgeglichenen 1. Halbzeit auf beiden Seiten dann am Ende doch ein verdienter Sieg für die Wandlitzer. In der 2. Halbzeit waren wir die spielbestimmende Mannschaft. Die sich bietenden Chancen wurden sicher von uns verwandelt. Das Passspiel erfolgte mit Augenmaß. In den Zweikämpfen konnten wir uns überwiegend durchsetzen. Unsere Gastgeber konnten ihren Heimvorteil nicht nutzen. Deshalb ein großes Lob vom Trainerteam für die geschlossene Mannschaftsleistung. Die Joachimsthaler erwiesen sich als faire Gastgeber und gute Sportler. Das Spiel wurde souverän vom Unparteiischen geleitet.

Für Wandlitz haben heute erfolgreich gekämpft: Janni (1), Jannick (TW), Benni (2), Ferdi (3), Robi (1), Clemens, Tobias, Theo und Oski (1).

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.