F1-Junioren ernten große Anerkennung bei den 3. Eberswalder Hallenmasters

IMG_2482
Am 16. und 17.02.2013 waren die F1-Junioren der Eintracht Wandlitz Teilnehmer bei den 3. Eberswalder Hallenmasters. Unsere jungen Kicker konnten am 2. Turniertag als einzige ungeschlagene Mannschaft eine Riesensensation hinlegen und sich so die Anerkennung vieler regionaler und überregionaler Vereine sichern. Doch der Reihe nach:

Bereits 1. Turniertag standen unsere Jungs auf dem Eberswalder Parkett. Viele Nachwuchsmannschaften großer und hochklassig spielender Vereine waren aus Mecklenburg (Hansa Rostock), Berlin (Hertha 03 Zehlendorf, Union Berlin, BFC Dynamo, Tennis Borussia Berlin und weitere), Sachsen (Lok Leipzig), Thüringen (Rot-Weiß Erfurt) und Brandenburg (Energie Cottbus, FSV Luckenwalde, Stahl Brandenburg, Preußen Eberswalde, Lok Eberswalde, Grün-Weiß Ahrensfelde und weitere) angereist, um sich sich zu vergleichen.

Leider meinte es die Losfee in der Vorrunde nicht ganz so gut mit uns und wählte uns in eine der stärksten Gruppen des Turniers. Nachdem unser Eröffnungsspiel gegen den Förderkader Rene Schneider aus Mecklenburg noch verheißungsvoll mit einem 1:1 begann, hatten wir anschließend doch einige Schwierigkeiten, um unser Spiel zu finden. Lediglich im Spiel gegen Lok Leipzig waren die Jungs voll dabei und zeigten, was in ihnen steckte. Die Vorrunde endete mit folgenden Ergebnissen:

Eintracht Wandlitz – Förderkader Rene Scheinder 1:1 (Tor für Wandlitz durch Janni)
Eintracht Wandlitz – Stahl Brandenburg 0:1
Eintracht Wandlitz – Energie Cottbus 0:4
Eintracht Wandlitz – Lok Leipzig 1:0 (Tor für Wandlitz durch David)

1 Sieg, 1 Unentschieden und nur 2 Tore waren natürlich zu wenig, um die Vorrunde erfolgreich zu überstehen. Mit Ausnahme der viel zu hohen Niederlage gegen Energie Cottbus lagen die Spielergebnisse aber insgesamt alle dicht beieinander, so dass letztlich auch kein richtiger Favorit in dieser schwierigen Gruppe auszumachen war. Nach Ende des 1. Turniertages wurden wir noch von Stahl Brandenburg zu einem Trainingsspiel eingeladen. Nachdem der Druck des Turniers weg war, überzeugten unsere Jungs in diesem Spiel mit einem 1:0 durch ein schönes Kopfballtor von Thorben. Das Spiel erfolgte allerdings außerhalb der Wertung.

Am 2. Turniertag hieß es dann wieder ganz früh raus aus den Federn. Ab 08:30 Uhr rollte das Leder wieder übers Eberswalder Parkett. Die Eintrachtler waren wie ausgewechselt und von Beginn an hellwach. Als hätte es den gestrigen Turniertag nicht gegeben, spielten sie heute konsequent, kämpferisch und mit Augenmaß und konnten fast alle Spiele für sich entscheiden. Die Spielergebnisse im Einzelnen:

Eintracht Wandlitz – FSV Luckenwalde 0:0
Eintracht Wandlitz – Babelsberg 03 2:1 (Tore für Wandlitz durch Janni und Ferdi)
Eintracht Wandlitz – BFC Dynamo 2:0 (Tore für Wandlitz durch Ferdi und Benni)
Eintracht Wandlitz – Rot-Weiß Erfurt 2:0 (beide Tore für Wandlitz durch Benni)

Mit dieser souveränen Spielleistung standen wir auf einmal im Finale und der Gegner hieß erneut Stahl Brandenburg. Die Eintrachtler hatten sich so in Turnierform gespielt, dass der Traditionsverein aus Brandenburg kaum über die Mittellinie kam. Mit 2 wunderschönen Toren von Benni krönten sich die Wandlitzer verdient zum heutigen Tuniersieger und errangen insgesamt einen beachtlichen 11. Platz in der Gesamtwertung. Dafür gab es vom Veranstalter und vom Vorsitzenden des Jugendausschusses Herrn Gebhardt wunderschöne Medaillien, eine Urkunde und einen Pokal fürs Vereinsheim. Weiterhin wurde Benni mit einem überdimensionalen Pokal zum Torschützenkönig gekürt.

Fazit:

Nach dem schweren Auftakt am 1. Turniertag dann eine Glanzleistung der gesamten Mannschaft. Wir sind sehr stolz auf Euch; einfach ein Klasse-Team. Für die Eintracht Wandlitz haben erfolgreich gekämpft: Jannick (TW), Janni (C), Robert, Thorben, Ferdi, Clemens, Benni, Jarno, Oski, Theo, David. An unsere Eltern geht ein ganz besonders großes Dankeschön für die Unterstützung während des gesamten Turniers. Danke auch an den erkrankten Tobias und die vielen Geschwisterkinder und Verwandten für die Unterstützung vom Spielfeldrand. Dem Veranstalter Preußen Eberswalde gratulieren wir zur gelungenen Ausrichtung des Turniers und danken für die Einladung. Ein besonderer Gruß geht an die weiteren Vereine aus der Barnimliga, wie Lok Eberswalde und Grün-Weiß Ahrensfelde, die sich ebenfalls tapfer durch das Riesenturnier gekämpft haben.

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.