F1-Junioren unterliegen im Punktspiel gegen die SG Schwanebeck am 08.05.2013

Gestern Abend haben wir auf heimischen Kunstrasenplatz gegen eine stark aufgetretene Schwanebecker Mannschaft mit 3:0 verloren.

Obwohl wir es besser machen wollten, als im letzten Freitagsspiel gegen Ahrensfelde, haben wir wieder den Anstoß „verschlafen“. Bei hochsommerlichen Temperaturen die Schwanebecker von Beginn an druckvoller und zielgerichteter als die Eintracht. Bereits in den ersten Minuten zeigte sich die Qualität unserer Gäste. Eine stabile Abwehr, gute Manndeckung und immer wieder hohe Bälle auf ihr bereitstehendes Stürmerduo stellten unsere Abwehr vor großen Herausforderungen. Nach ca. 5 Minuten fanden die Schwanebecker endlich die ersehnte Lücke in der Wandlitzer Abwehr und erzielten den Führungstreffer zum 1:0. Nach dem Anpfiff das gleiche Spiel. Die Eintracht kam kaum in ihr Spiel. Das Zusammenspiel klappte überwiegend bei unseren Gästen. Für die Eintracht gab es die eine oder andere Chance, die aber nicht verwertet werden konnte. Mal flog das Leder am Tor vorbei oder man scheiterte an Sophie; der grandiosen Schwanebecker Torwärtin. Unsere Gäste im Gegenzug die spielbestimmende Mannschaft. Der Einsatz sollte noch mit 2 weiteren Toren für unsere Gäste in der 1. Halbzeit belohnt werden.

Mit diesem Spielergebnis hatten weder die Schwanebecker noch die Eintrachtler gerechnet. Unsere Jungs wirkten geschafft und es sah nicht so aus, als könnten wir in der 2. Halbzeit noch zum „Schrecken der Barnimliga“ erwachen. Somit war unsere Vorgabe, das Spielergebnis zu halten und möglicherweise noch etwas zur Ergebnisbeschönigung beizutragen.

Die 2. Halbzeit dann doch wesentlich ausgeglichener. Beide Mannschaften bekamen ihre Chancen und kämpften hart für ihr Ziel. Es reichte aber nicht mehr für weitere Tore. Somit pfiff Referee André Gutzeit das Spiel um 18:00 Uhr zum Endspielstand 3:0 für die SG Schwanebeck 98 ab.

Fazit:

Unsere Gäste haben heute in einer absolut fairen Partie den besseren Fußball gespielt, verdient gewonnen und der Eintracht ihre erste Heimniederlage in der laufenden Spielsaison zugefügt. Die Eintracht hat leider nicht an die gezeigten guten Leistungen der letzten Woche anknüfen können. Auf Wandlitzer Seite fehlte es an Biss, Spielfreude und Ideen. Angesichts des prall gefüllten Terminkalenders ist das aber auch kein Beinbruch. Schon morgen im Auswärtsspiel gegen die Zepernicker können die Jungs zeigen, dass sie es deutlich besser können.

Für die Eintracht kämpften gestern: Clemens (Torwart), Maurice, Oski, Ferdi, Benni, Robi, Janni, Theo, Thorben, Tobi und David. Danke an die vielen Eltern und nicht aufgestellten Mannschaftsmitglieder (Jarno) für die Unterstützung vom Spielfeldrand.

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.