F1-Junioren unterliegen Rot-Weiß Werneuchen mit 4:2

In einem der letzten Punktspiele empfingen die F1-Junioren gestern die Gäste von Rot-Weiß Werneuchen auf heimischen Kunstrasenplatz. Den direkten Vergleich beider Mannschaften konnte Wandlitz vor knapp 4 Wochen im Pokalspiel deutlich mit 5:1 für sich entscheiden. Leider konnte man gestern nicht an diese Leistung anknüpfen.

Pünktlich um 17:30 Uhr der Anpfiff vom Unparteiischen. Beide Mannschaften von Beginn an im Vorwärtsgang. Werneuchen mit den gewohnten hohen Bällen über das Mittelfeld. Doch nach wenigen Minuten bekam Wandlitz die erste echte Tormöglichkeit durch einen Fernschuss von Maurice aus über 20 Metern, der an die Latte knallte und leider nicht im Tor verschwand. Ein erstes Achtungssignal war gesetzt. Aber der Gegner erspielte sich auch seine Chancen. Zur Mitte der ersten Halbzeit sollte den Werneuchenern der Glückstreffer durch einen Fernschuss gelingen, der unglücklich vor Clemens aufkam und über seinen Kopf in unser Tor fiel. Für die Eintracht keine ungewohnte Situation; musste man in dieser Spielsaison doch häufig den frühen Rückstand hinnehmen und auszugleichen versuchen. Die Freude unserer Gäste währte allerdings nicht lange, denn keine Minute später konnte sich Ferdi durchsetzen und den Anschlusstreffer erzielen. Beide Mannschaften fortan immer wieder bestrebt, in die gegnerischen Strafräume einzudringen und erfolgreich abzuschließen, was den jeweiligen Verteidigern wirklich viel abverlangte. Leider kam es dann gegen Ende der ersten Halbzeit zu einer unglücklichen Spielszene. Der Versuch von Maurice den Angriff eines Werneuchener Spielers abzuwehren wurde durch den Unparteiischen mit einem Strafstoß (9 Meter) geahndet. Obwohl Clemens gut im Tor parierte, zappelte der Ball im Netz der Eintracht. Mit dem Stand von 2:1 ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause ging es unvermindert und spielerisch auf beiden Seiten ausgeglichen weiter. Beide Teams bekamen ihre Torchancen, von denen zunächst Werneuchen durch ein schönes Zuspiel und einer Lücke in der Wandlitzer Abwehr erfolgreich zum 3:1 erhöhen konnte. Wenig später gelang Wandlitz durch einen ausgeführten Freistoß von Maurice ab der Mittellinie der Anschlusstreffer zum 3:2. Lange Zeit bestand dann für die Eintracht noch die Möglichkeit zum Ausgleich, um zumindest doch noch einen Punkt mitzunehmen. Es sollte aber nicht sein. Werneuchen gegen Ende der 2. Halbzeit immer noch druckvoll und schließlich auch mit dem nötigen Glück zum Torabschluss. Durch gute Reaktionen und hingebungsvollen Einsatz verhindert Clemens Schlimmeres im Tor der Eintracht. Um 18:20 Uhr wurde die Partie mit dem Endspielstand von 4:2 für die Rot-Weißen abgepfiffen.

Fazit:

In einem weitestgehend fairen Spiel haben sich unsere Gäste verdient als Sieger durchsetzen können. Spielerisch ließ die Partie dennoch auf beiden Seiten zu wünschen übrig. Zu wenig bewusste Zusammenspiele und ungenutzte Standartsituationen. Auf Wandlitzer Seite vermochte der eingesetzte Spielkader das verletzungsbedingte Fehlen von Benni leider nicht zu kompensieren.

Für Wandlitz waren eingesetzt: Clemens, Oski, Thorben, Maurice (1), Jannick, Robi, Benni, Tobi, Ferdi (1), Janni, David und Theo

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.