F1-Junioren ziehen ins Halbfinale um den Pokal ein

Am 30.04.2013 wurde auf unserem Heimplatz das Viertelfinale des Pokalsspiels ausgetragen. Hierzu empfingen wir die Gäste von Rot-Weiß Werneuchen. Für die Eintracht stellte sich die Frage, ob man nach dem Formtief der letzten beiden Spiele wieder zur gewohnten Qualität zurückfinden kann? Nach einer konzentrierten Mannschaftsbesprechung und Erwärmung und bei bestem Fußballwetter wurde das Spiel um 17:30 Uhr vom Unparteiischen angepfiffen. Beide Mannschaften von Beginn an bemüht, im Ballbesitz zu bleiben und zum Tor zu drängen. Die Phase des gegenseitigen Abtastens dieses Mal sehr kurz. Bereits die ersten Spielminuten zeigten, dass Wandlitz sehr geordnet stand und sicher aus der Verteidigung das Spiel aufbaute. So waren kaum 5 Spielminuten vergangen, als sich für Benni die Möglichkeit zum Angriff bot. Kraftvoll und mit Spielfreude versenkte er das Leder unhaltbar im Tor des Gegners. 1:0 für Wandlitz. Die frühe Führung wirkte wie eine Initialzündung auf die Eintracht. Die Mannschaft spielte immer besser zusammen und verlagerte sich mehr und mehr in Richtung des Werneuchener Tores. Die Passspiele kamen über beide Seiten zustande. Schließlich konnte sich Ferdi nach einem Zuspiel auf der linken Seite durchsetzen und erneut das Leder versenken. 2:0 für die Eintracht. Doch auch unser Gegner zeigte, dass er jederzeit zu einem Konter bereit war. Mit hohen Bällen über das Mittelfeld sollte die Offensive auf das Wandlitzer Tor starten. Doch auf Wandlitzer Seite standen heute eine nahezu fehlerfreie Abwehr und Clemens im Tor. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit befand sich die Eintracht wieder im Vorwärtsgang. Jetzt schlug die Stunde von Maurice, der bis dahin eine sensationelle Abwehrarbeit geleistet hatte. Er nutzte die sich bietende Möglichkeit zu einem Fernschuss aus 20 Metern. Die „Bogenlampe“ flog lehrbuchmäßig über den Kopf des überraschten Werneuchener Keepers und schlug im Netz ein. 3:0 für die Eintracht. Der Spielstand bot uns die Möglichkeit, einige Auswechselungen vorzunehmen. So ersetzte Jarno kurz vor der Halbzeitpause Ferdi auf dem linken Flügel.

Die Werneuchener wirkten nach der Halbzeitpause wachsamer und energischer. Der Einsatz sollte belohnt werden. Unmittelbar nach Beginn der 2. Halbzeit konnte sich die Werneuchener Nr. 13 durchsetzen und den Ball im Wandlitzer Tor versenken. Spielstand 3:1 für Wandlitz. Unsere Jungs nahmen den Anschlusstreffer der Gäste gelassen auf und zeigten, dass sie von ihrer Qualität nicht eingebüst hatten. Doch zunächst wurde es noch einmal gefährlich, denn die Rot-Weißen bekamen nach einem Foulspiel einen Freistoß in Tornähe zugesprochen. Doch Clemens parierte die Situation sicher. Zur Mitte der 2. Halbzeit übernahm die Eintracht wieder mehr das Ruder. In vielen Fällen boten sich nun Möglichkeiten, durch die Werneuchener Abwehr zu kommen. Nach schönen Zuspielen war es Benni, der das Leder noch 2 weitere Male im Werneuchener Tor versenken konnte. Auf Wandlitzer Seite kamen Jannes und Jarno noch zur Einwechselung und Janni übernahm die letzten 10 Minuten im Sturm. Für Wandlitz boten sich noch mehrere Möglichkeiten zur Erhöhung des Spielstandes. Jannick bekam nach Eckstoß von Janni noch die Möglichkeit zum Kopfball und vergab ganz knapp. Leider wurde Ferdi noch kurz vor Spielende durch ein Foulspiel verletzt und musste vom Platz. Um 18:30 Uhr dann der Abpfiff des Unparteiischen beim Endspielstand von 5:1 für Wandlitz.

Fazit:

Eine spannungsgeladene und im Ergebnis faire sportliche Leistung beider Mannschaften. Beide Vereine haben sich nicht geschont und hart für ihr Ziel gekämpft. So bekamen wir dieses Mal sehenswerten Kinderfußball der F-Junioren geboten. Im Ergebnis stand Wandlitz angesichts des eindeutigen Spielstandes als verdienter Sieger fest. Die Eintracht scheint endlich wieder zu ihrer alten Form zurückgefunden zu haben auf dem Rasen angekommen zu sein. Durch den heutigen Sieg sind wir ins Halbfinale des Pokalspiels eingezogen, das am Freitag; d. 17.05.2013 um 17:30 Uhr ausgetragen wird. Als Gegner wurde Preußen Eberswalde I ausgelost.

Für Wandlitz haben heute ein ganz großes Spiel abgeliefert: Clemens (TW), Oski, Maurice (1), Benni (3), Ferdi (1), Jannick, Janni (C), Robi, Tobi, Jannes und Jarno.

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.