Frauenmannschaft gewinnt Futsal-Hallenkreismeisterschaft

Gestern fanden die Futsal-Hallenkreismeisterschaften der Frauen statt. Nachdem die SG Wandlitz/Basdorf letztes Jahr den 3 Platz erreichte, galt es dieses Jahr an diese Leistung anzuknüpfen. Mit dem Glück in die vermeintlich leichtere Gruppe gelost worden zu sein, schien ein Einzug ins Halbfinale nicht ausgeschlossen. Nach dem ersten 1:0 Sieg (Torschützin Monique) gegen die ehemaligen Teamkolleginnen aus Ladeburg, verbuchten sie im ersten Spiel 3 Punkte auf ihr Konto. Gegen die anderen Mannschaften (Wachow/Tremmen, Mildenberg, Borgsdorf) konnte die SG Wandlitz/Basdorf zwar spielerisch glänzen, jedoch blieb ihnen das Tore schießen verwehrt, sodass sich mit allen 0:0 Remies ihre Punkte der Vorrunde auf insgesamt 6 erhöhte und sie teilweise schon mit dem Weiterkommen abgeschlossen hatten.

Spannend blieb es jedoch bis zum Schluss in der Gruppe B und die SG konnte sich letztendlich dank des besseren Torverhältnisses als Gruppenzweiter durchsetzen. Deutlich klarer entschied es sich in der Gruppe A, wo sich die schon im Vorfeld favourisierten Hennigsdorferinnen und der Titelverteidiger Friedrichthal die beiden ersten Plätze sicherten. Im Halbfinale traf die SG Wandlitz/Basdorf somit auf die Spielerinnen aus Hennigsdorf, die bis dahin einen souveränen Ball spielten. Positiv überraschend war es dann, als die SG in den folgenden Minuten konditionell überlegen die Zügel in die Hand nahm und sich viele gute Chancen erarbeiten – leider ohne Glück auf einen Treffer. Auch Hennigsdorf präsentierte dem Publikum wenige, dennoch gefährliche Tormöglichkeiten, die die SG erfolgreich abwehren konnten, sodass es auf ein Unentschieden hinaus lief. Beim 6m Schießen vertraten 3 Schützinnen jeder Mannschaft ihr Team. Der erste Schuss gelang auf beiden Seiten nicht, sodass Lisa die SG anschließend in Führung brachte. Der Ausgleich von Hennigsdorf folgte und nun ging Torfrau Annika an den Start. Treffer. Sollte die Spielerin aus Hennigsdorf nicht treffen, dann wäre der SG Wandlitz/Basdorf der Einzug ins Finale geglückt. So geschah es auch.

Mit großer Freude ihre Erwartung bereits jetzt übertroffen zu haben zogen die Wandlitzerinnen und Basdorferinnen gegen den Titelverteidiger des letzten Jahres auf den Platz. Es war ein spannendes und schnelles Spiel. Jeder sah den beiden Mannschaften den Willen zum Sieg deutlich an. Nach hart umkämpften 12 Minuten und einer starken Mannschaftsleistung ging auch dieses Spiel torlos aus (für die SG das 5. Mal an diesem Tag). Es folgte ein erneutes 6m Schießen. Nun ging es darum zu beweisen, welches Team die stärkeren Nerven hat. Bei der SG wollten sich 2 neue Schützinnen für ihr Team einsetzen und traten vor. Dieses Mal fing der Gegner an mit schießen und versenkte den Ball hinter der Linie. Prompt glich Monique für die SG Wandlitz/Basdorf aus. Auch beim zweiten Ball konnte Friedrichsthal das Netz zappeln lassen, jedoch verschoss die SG. Nun musste die 3. Schützin verschießen. Mit der Zehenspitze gelang es der Wandlitzer Torfrau den Ball vom Tor fernzuhalten. Anschließend trat Annika selbst an die Linie mit dem Wissen, dass sie treffen musste um nicht zu verlieren. Mit Erfolg…das schießen ging weiter. Dieses Mal schaffte es die Friedrichthalerin nicht das Runde ins Eckige zu befördern, sodass nun Monique den entscheidenden Treffer auf dem Fuß trug und ihre Mannschaft zum Sieg bringen konnte. Ein platzierter Schuss und Schluss. Große Freude und Jubel machten sich in der gesamten Halle breit. Die SG Wandlitz/Basdorf ist mit gerade mal einem regulärem Turniertor neuer Titelverteidiger der Futsal-Hallenkreismeisterschaften der Frauen.

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.