Vorstandsmitglied Eckhard Zapf verstorben

Aus dem Kreis der Familie erhielten wir heute die traurige Nachricht, dass unser ehemaliges Vorstandsmitglied und langjähriger Unterstützer Eckhard Zapf am vergangenen Wochenende im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Eckhard Zapf hielt den Wandlitzer Fußballern seit 1978 die Treue. In den 1980er Jahren engagierte er sich im Vorstand der damaligen TSG Einheit Wandlitz und war an der Umsetzung zahlreicher Bauprojekte auf dem Sportplatz Wandlitz beteiligt. Gemeinsam mit seinen Weggefährten Paul Schwerdtfeger†, Norbert Voigt†, Peter und Ewald Sorgatz†, Guido Beyer†, Manfred Ragutzke, Eberhard Gerstädt und Günter Michel† war Eckhard Zapf im März 1990 an der Neugründung des 1. FV Eintracht Wandlitz als eigenständiger Fußballverein beteiligt. 1992 schied er aus dem Vorstand aus. Die Wandlitzer Fußballer kannten Eckhard Zapf vor allem als begeisterten Anhänger am Spielfeldrand. Wann immer es möglich war, sah er sich bei Wind und Wetter die Spiele „seiner“ Eintracht an. Eckhard Zapf hat unseren Verein mitgeprägt und Spuren hinterlassen. Mit ihm verlieren wir einen großartigen Menschen und wertvollen Unterstützer, der nun in unseren Reihen fehlen, aber nicht vergessen sein wird. Unser Mitgefühl gilt der Familie von Eckhard Zapf und allen Hinterbliebenen. Der Termin der Beisetzung wird noch bekanntgegeben.

Mitglieder der Sektionsleitung der TSG Einheit Wandlitz im Frühjahr 1983, v.l.n.r.: P. Sorgatz, G. Rollnik, Eckhard Zapf†,  Heinz Neumann†, Dieter Kassebaum†

Über den Autor

albi1973

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.